Natürliches Potenzmittel

Schon seit Anbeginn der Menschheit sind Männer auf der Suche nach natürlichen Mitteln, mit denen sie ihre Potenz steigern können. Von Bullenhoden über Ziegenkraut bis hinzu Haifischflossen, in allen Kulturen gibt es hierfür spezielle Produkte. Viele dieser sind bereits viele Jahrhunderte alt und finden heute immer noch Anwendung. Einige natürliche Potenzmittel enthalten sogar den Wirkstoff, der auch in chemischen Produkten Anwendung findet. Häufig ist es aber auch der Placebo-Effekt, der zu einer Verbesserung der Beschwerden führt. Denn sehr oft sind psychische Probleme der Grund für Impotenz.

PhalluMax100% natürliche Potenzmittel

Testsieger
Verpackungseinheiten Kartonage / Faltschachtel
Darreichungsform Kapseln
Enthaltene Kapseln 14
Kosten pro Einheit 3,50 EUR
Potenzsteigernde Wirkung
Libidosteigerne Wirkung
Ausdauernde Wirkung
Gesteigerte Empfindlichkeit
Nebenwirkung
Preis ab 39,00 EURZum Testsieger

Welche Arten an natürlichen Potenzmitteln gibt es?

Wenn die Errektionsfähigkeit nachlässt, wird schnell zu chemischen Produkten gegriffen. Dabei kann ein natürliches Potenzmittel genauso effektiv sein, wenn es richtig angewendet wird.

DHEA basierte Produkte

DHEA steht für Dehydroepiandrosteron, wobei es sich um ein Hormon handelt, dass der Körper selber herstellen kann. Dieses eignet sich insbesondere für Männer, die unter einem Testosteronmangel leiden. Denn dieser kann für einen verminderten Sexualtrieb und damit auch für eine Erektionsstörung sorgen. Die Einnahme von Dehydroepiandrosteron kann zudem auch Akne mildern.

Natürliche Potenzmittel – Horny Goat Weed

Horny Goat Weed bedeutet frei auf Deutsch übersetzt so viel wie “Geiles Ziegenkraut”. Hierbei handelt es sich um ein traditionelles und natürliches Potenzmittel aus China. Bis vor Kurzem war dieses noch nicht wirklich bekannt. Nun konnte aber in neuen Studien herausgefunden werden, dass dieses natürliche Potenzmittel ähnlich wirkt wie Viagra, Cialis und Co. Allerdings ist der erreichbare Effekte deutlich geringer als bei den unterschiedlichen chemischen Produkten. Daher eignet sich dieses natürliche Potenzmittel nicht bei akuten Beschwerden, sondern lediglich dafür, um eine nicht ausreichende Erektion zu verstärken.

Vitamine bei Potenzproblemen

Auch einige Vitaminprodukte oder Nahrungsergänzungsmittel können als natürliche Potenzmittel eingenommen werden. Denn durch die Einnahme kann die Erektion unterstützt werden. Zudem kann Vitamin E den Männern behilflich sein, die bereits andere chemische oder natürliche Potenzmittel einnehmen.

Natürliche Potenzmittel – Ginseng

Ginseng wird bereits seit vielen Jahren in der chinesischen Medizin für unterschiedlichste Zwecke eingesetzt. Zudem wurde in Studien herausgefunden, dass die Wurzel durchaus auch als natürliches Potenzmittel eingesetzt werden kann. Der große Vorteil ist, dass sie sicher und vor allem nebenwirkungsarm ist. Allerdings sollten Diabetiker vor der Einnahme mit einem Arzt sprechen. Denn in Kombination mit anderen Medikamenten kann der Blutzuckerspiegel sehr schnell absinken. Ansonsten kann Ginseng ein durchaus effektives, natürliches Potenzmittel sein.

Natürliche Potenzmittel – Muira Puama

Auch das Holz des südamerikanischen Baums Muira Puama ist ein natürliches Potenzmittel, weshalb es auch häufig als Potenzholz bezeichnet wird. Zusätzlich kann es erotische Verklemmungen oder eventuelle Traumata beseitigen, Unfruchtbarkeit beheben und das allgemeine Lustempfinden steigern. Im Rahmen einer Studie nahmen 262 Männer zwei Wochen das natürliche Potenzmittel ein. Ganze 51 % dieser erhielten eine bessere Erektion, 62 % gaben an, dass sie durch die Einnahme wieder mehr Lust auf Sex hatten.

Natürliche Potenzmittel – Yohimbin

Yohimbin wird aus der Rinde des Yohimbebaums gewonnen, der vor allem in Afrika vorkommt. Hierbei handelt es sich um ein natürliches Potenzmittel, das in vielen Aphrodisiaka enthalten ist. Und dieses wird schon viele Jahre genutzt. Bereits die alten Ägypter verwendeten das natürliche Potenzmittel, um die Lust und die Potenz zu steigern. Viele Experten sind sich sicher, dass Yohimbin das wirkungsvollste Aphrodisiaka auf dem Markt ist.

Das natürliche Potenzmittel, weitet die Blutgefäße und erzeugt dadurch eine bessere Durchblutung des Beckens. Zudem wird die Nervenübertragung im unteren Bereich des Rückenmarks deutlich verbessert, was für die sexuelle Stimulation sehr wichtig ist. Häufig ist auch davon zu hören, dass durch die Einnahme die Stimmung verbessert wird. Allerdings handelt es sich um ein natürliches Potenzmittel, dass unter Umständen auch einige Nebenwirkungen erzeugen kann. Aus diesem Grund sind alle Präparate mit einem sehr hohen Yohimbin-Gehalt rezeptpflichtig. Mögliche Nebenwirkungen sind:

  • bei Überdosierung Herzrasen
  • Halluzinationen
  • Zittern
  • Bewußtlosigkeit
  • Blutdruckanstieg
  • Schlaflosigkeit
  • Natürliches Potenzmittel – spanische Fliege

Die Spanische Fliege ist ein natürliches Potenzmittel, dass ebenfalls bereits sehr lange zur Steigerung der Lust verwendet wird. Der Wirkstoff (Kanthariden) wird aus einer bestimmten Laufkäferart gewonnen. Allerdings ist die Spanische Fliege ein natürliches Potenzmittel, bei dem die positive Wirkung sehr nahe bei der schädlichen oder sogar tödlichen Wirkung liegt. Nicht ohne Grund wurde es früher sehr häufig für Hinrichtungen oder Morde verwendet. Und aufgrund der teilweise sehr gefährlichen Nebenwirkungen ist dieses natürliche Potenzmittel in vielen westlichen Ländern mittlerweile verboten. In anderen Staaten, wie zum Beispiel in Mexiko oder Marokko, wird es dagegen immer noch als Aphrodisiakum verwendet.

Natürliches Potenzmittel – Ginkgo

Anders als viele andere natürliche Potenzmittel ist Ginkgo bereits sehr gut erforscht. Es sorgt dafür, dass sich die Arterien entspannen und die Organe besser durchblutet werden. Somit handelt es sich auch hierbei um ein natürliches Potenzmittel, das sehr gut bei Potenzstö­rungen helfen kann. Eine Menge von 240 Milligramm Ginkgo täglich gilt als unbedenklich. Allerdings empfehlen viele Urologen, zunächst mit Dosierungen von 60 Milligramm bis maximal 80 Milligramm zu starten und dann bei Bedarf eventuell mehr einzunehmen. In Japan werden die noch unreifen Samen der Pflanze gegrillt und dann als natürliches Potenzmittel für Männer eingenommen. Sie sollen wieder neue Kraft in der Unterleib bringen.

Und wer in der Öffentlichkeit Ginkgo-Samen isst, signalisiert seinen Mitmenschen mit dieser Geste, dass er an erotischen Abenteuern interessiert ist. Auch wenn es sich hierbei um ein natürliches Potenzmittel handelt, gibt es einige Nebenwirkungen. Allerdings treten diese nur sehr selten auf und sind weniger gravierend wie bei anderen Präparaten. So kann es in einigen Fällen zu Komplikationen kommen, wenn das natürliche Potenzmittel zusammen mit Aspirin eingenommen wird. Mögliche Nebenwirkungen können Bauch- oder Kopfschmerzen sein.

Natürliches Potenzmittel – Sägepalmextrakt

Bei Sägepalmextrakt handelt es sich um ein natürliches Potenzmittel, das Männern mit einer vergrößerten Pro­stata helfen kann. Denn diese ist über Nerven und Blutgefäße mit dem Penis verbunden. Und wenn die Prostata vergrößert ist, können Erektionsstörungen entstehen. Hier kann das natürliche Potenzmittel Sägepalmextrakt für Linderung sorgen. Nebenwirkungen sind bei richtigem Gebrauch bislang keine bekannt.

Natürliches Potenzmittel – Bienenpollen, Gelée Royale

Viele Potenzmittel enthalten Bienenpollen oder eben das sogenannte Gelée royale. Hierbei handelt es sich eigentlich um einen speziellen Extrakt, den die Bienen für die Ernährung der Königin herstellen. Und dieser wird in Asien verwendet, um die Potenz und die allgemeine Leistungsfähigkeit zu steigern. In westliche Ländern werden die Pollen und das Gelée royale gegen unterschiedliche Gebrechen eingesetzt. Einige Studien zeigten zudem, dass durch die Einnahme die Spermaproduktion angeregt werden kann. Und dadurch wird die Libido gestärkt und die Lust auf Sex nimmt zu. Allergiker sollten auf die Einnahme allerdings verzichten und besser ein anderes natürliches Potenzmittel verwenden.

Natürliche Potenzmittel – Kieferrindenextrakt

Auch in deutschen Wäldern befinden sich einige natürliche Potenzmittel, wie zum Beispiel die Rinde der Kiefer. Dieser wird eine positive Wirkung auf die Lust und die sexuelle Leistungsfähigkeit nachgesagt. Produkte, in denen die Rinde enthalten ist, sollen eine harte und dauerhafte Erektion erzeugen können. Kritiker sind allerdings noch nicht gänzlich von dieser Wirkung überzeugt. Andere schwören hingegen auf natürliche Potenzmittel, in denen sich Kieferrindenextrakt befindet.

Welche Lebensmittel können als natürliche Potenzmittel dienen?

Neben den oben erwähnten Produkten können auch einige Lebensmittel natürliche Potenzmittel darstellen. So sollten regelmäßig Haselnüsse und Mandeln gegessen werden. Denn diese kurbeln die Produktion von Endorphinen an, wodurch Glücksgefühle entstehen. Und wer glücklich ist, kann mehr leisten und hat in der Regel auch ein besseres Sexleben. Und auch Schokolade ist nicht nur lecker, sondern enthält den sogenannten Erotikstoff Phenylethylamin. In Sellerie, Muskat und vielen weiteren Lebensmitteln befinden sich Aromastoffe und verschiedene ätherische Öle, die an sehr vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt sind und das Sexualleben beeinflussen können.

Auch Lammfleisch kann durchaus als natürliches Potenzmittel angesehen werden. Denn es enthält unter anderem den Stoff Mangan, der das Sexualhormon Testosteron aktivieren kann. Die Vitamine E (zum Beispiel in Kürbiskernen enthalten) und C (Spargel, rote Paprika, Äpfel) versorgen den Körper mit Energie, sodass er beim Sex länger durchhält. Zudem sollten auch Meeresfrüchte, insbesondere Austern, regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Denn diese enthalten vergleichsweise viel Zink, das die Testosteron-Ausschüttung aktiviert und die Spermienproduktion anregt.

Im Sommer können Tomaten mit Mozzarella und etwas Basilikum gegessen werden. In Letzterem befindet sich ätherisches Öl, das die Harnröhre stimulieren und eine schwache Erektion erzeugen kann. Somit ist auch Basilikum ein natürliches Potenzmittel, das gleichzeitig auch noch sehr gesund ist. Auch wenn die Sellerieknolle rein äußerlich nicht sehr viel hermacht, auch sie hat es durchaus in sich. So galt sie bereits in der Antike als sehr effektives Aphrodisiakum. Auch dieses natürliche Potenzmittel enthält ätherische Öle, die den Stoffwechsel und den Kreislauf gezielt anregen. Zudem verfügt die Sellerie über das sogenannte Fruchtbarkeitshormon E, das die Potenz steigern kann.