Rezeptfreie Potenzmittel

Laut Statistiken hat jeder dritte Mann über dem 40. Lebensjahr mehr oder weniger stark mit einer abnehmenden Potenz zu kämpfen. Die Auslöser hierfür sind genauso vielfältig wie die Möglichkeiten, etwas dagegen zu unternehmen. Die sogenannte erektile Dysfunktion kann körperliche oder psychische Ursachen haben. So sind einerseits innere Ängste, Unruhe und Nervosität wie auch private und/oder berufliche Probleme neben Konflikten in der Partnerschaft als psychischer Grund zu nennen. Körperlich können Potenzprobleme durch Bluthochdruck, Diabetes oder Störungen in der Durchblutung entstehen.

PhalluMax100% natürliche Potenzmittel

Testsieger
Verpackungseinheiten Kartonage / Faltschachtel
Darreichungsform Kapseln
Enthaltene Kapseln 14
Kosten pro Einheit 3,50 EUR
Potenzsteigernde Wirkung
Libidosteigerne Wirkung
Ausdauernde Wirkung
Gesteigerte Empfindlichkeit
Nebenwirkung
Preis ab 39,00 EURZum Testsieger

Ebenso vielseitig sind die Mittel, die eine Besserung versprechen. Neben vielen verschreibungspflichtigen Medikamenten, die oftmals immense Nebenwirkungen mit sich bringen, gibt es zahlreiche Potenzmittel ohne Rezept. Rezeptfreie Potenzmittel sind nicht nur besser verträglich, sie wirken auch schonender und langanhaltender. Ein rezeptfreies Potenzmittel ist außerdem ohne den unangenehmen Arztbesuch erhältlich, was es oftmals attraktiver macht.

Was sind rezeptfreie Potenzmittel?

Potenzmittel ohne Rezept sind in den meisten Fällen pflanzlichen Ursprunges. Sie enthalten keinerlei chemische Inhaltsstoffe. Ebenso können pflanzliche Potenzmittel aus tierischen Produkten gewonnen werden. Rezeptfreie Potenzmittel haben eines gemeinsam: Sie schaden der Gesundheit nicht. Potenzmittel ohne Rezept können sogar auch als Aphrodisiaka sowie zur Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit eingenommen werden, ohne dass direkte Potenzprobleme vorliegen.

Welche Arten von rezeptfreien Potenzmitteln gibt es?

Die Liste über Potenzmittel ohne Rezept ist lang, es gibt also eine breite Auswahl. Ein rezeptfreies Potenzmittel heißt Ambrein. Dies wird aus dem grauen Ambra des Pottwals gewonnen und speziell in arabischen Ländern zur Steigerung der Potenz eingesetzt. Ambrein wirkt durch die Anregung der körpereigenen Hormonproduktion, wodurch beim Mann vermehrt Testosteron ausgeschüttet wird. Durch dieses rezeptfreie Potenzmittel wird die Libido und somit die Erektion verbessert.

Weiterhin existiert als rezeptfreies Potenzmittel der Wirkstoff Yohimbin. Dieser wird aus der Rinde des afrikanischen Yohimbe-Baumes gewonnen. Auch die Blätter des Baumes enthalten den potenzsteigernden Wirkstoff. Schon afrikanische Einheimische haben zu früheren Zeiten auf der Rinde gekaut, um die entsprechende Wirkung zu erhalten. Heute wird zumeist die Rinde als loser Tee verkauft, der aufgebrüht zwei Wirkungsweisen hat: Er steigert den Blutzufluss im Penis und zugleich das sexuelle Verlangen. Yohimbin darf nicht in Kombination mit Koffein angewendet werden, da sonst Übelkeit, extremer Speichelfluss sowie Zittern und innere Unruhe drohen.

Ein weiteres rezeptfreies Potenzmittel und somit eine Alternative zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten ist Ginseng. Ginseng führt jedoch nicht unmittelbar zu einer Potenzsteigerung, sondern begünstigt eher die Faktoren, damit eine Erektion entstehen kann. Damit dieser Effekt erzielt wird, sollte es jedoch über einen längeren Zeitraum kontinuierlich eingenommen werden. Ginseng begünstigt die Entspannung der Muskelzellen im Penis, wodurch das Blut leichter einströmen kann. Zusätzlich wirkt Ginseng antioxidativ, wodurch sich die Erektionsfähigkeit nicht verschlechtern kann. Stress kann durch Ginseng gelindert werden, der Kopf bleibt frei und sexuelle Erregung breitet sich dadurch leichter aus.

Ein weiteres in der Apotheke erhältliches, rezeptfreies Potenzmittel ist Neradin. Packungsgrößen zwischen entweder 20 oder 40 Tabletten ermöglichen, mit der kleineren Packung zunächst auszuprobieren. Der Vorteil von diesem Potenzmittel ohne Rezept ist, dass bisher keinerlei Neben- oder Wechselwirkungen bekannt sind. Neradin muss zudem nicht erst vor dem eigentlichen Geschlechtsakt eingenommen werden, sondern wird dreimal täglich genommen und entfaltet langsam seine Wirkung und zudem nur, wenn man es will. Potenzprobleme können mit diesem Potenzmittel ohne Rezept langfristig bekämpft werden, was weitaus wirkungsvoller ist als eine kurzfristige Einnahme nach Bedarf.

In Tee-, Pulver- oder Kapselform gibt es aus der ayurvedischen Heilkunde ein rezeptfreies Potenzmittel namens Ashwagandha. In Deutschland ist dies unter den Begriffen “Schlafbeere” oder “Winterkirsche” bekannt und wird oft auch als indischer Ginseng bezeichnet. Es sollte vorsichtig dosiert werden, um Durchfall oder Übelkeit zu vermeiden.

Rezeptfreie Potenzmittel sind auch dank der natürlichen Mittel der Anden erhältlich. Aus dieser Region stammt die Maca Pflanze, ein hellgelber Kreuzblütler mit mehr als 2000 Jahren Tradition. Maca ist hierzulande als Pulver, in Tabletten- oder Kapselform erhältlich. Es ist ein rezeptfreies Potenzmittel, von dem bereits 3 Gramm täglich ausreichen, um die potenzsteigernde Wirkung zu erreichen. Bereits die Incas erkannten die Nutzungsmöglichkeiten der Maca Pflanzen und nutzten sie, damit ihre Tiere fortpflanzungsfähiger werden. Durch ihre Inhaltsstoffe wird auch die Anzahl der Spermien gesteigert.

Ein weiteres nennenswertes Potenzmittel ist Cordyceps. Dies ist ein Pilz aus dem asiatischen Raum, der auch Echter Schlauchpilz genannt wird. Bereits im 15. Jahrhundert war dessen potenzsteigernde Wirkung in der chinesischen Heilkunde bekannt. Cordyceps als rezeptfreies Potenzmittel erhöht den Spiegel des Serotonins und verbessert auf diese Weise die Potenz des Mannes. Als Extrakt sowie in Pulver- und Kapselform ist dieses rezeptfreie Potenzmittel erhältlich und lässt sich als Kur über eine Dauer von sechs Wochen anwenden.

Ein herkömmlicheres rezeptfreies Potenzmittel ist die Muskatnuss. Zwar stammt diese auch aus dem fernen Orient, hat sie jedoch schon lange Einzug in deutsche Küchen als Gewürz gehalten. Dies ist auch die Art, wie die Muskatnuss als Potenzmittel ohne Rezept angewendet wird. Sie muss nicht in Tabletten-, Kapsel- oder Extraktform eingenommen werden, sondern mit ihr werden Speisen gewürzt und so eine potenzsteigernde Wirkung erzielt. Frische Nüsse sind hierbei jedoch empfehlenswerter als fertige, industriell hergestellte Gewürzstreuer. Der Penis eines Mannes wird durch die Wirkstoffe der Muskatnuss besser durchblutet und gleichzeitig wird den Duftstoffen der Nuss eine anregende Wirkung nachgesagt. Dies ist zudem ein kostengünstiges rezeptfreies Potenzmittel. Am besten wirkt das rezeptfreie Potenzmittel, wenn es eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr in heißer Milch getrunken wird. Es sollten jedoch niemals mehr als vier Gramm geriebene Muskatnuss als Potenzmittel ohne Rezept verzehrt werden, da es ansonsten zu heftigen Nebenwirkungen wie Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen oder sogar rauschähnlichen Zuständen kommen kann. Auch rezeptfreie Potenzmittel bedürfen einer gewissen Dosierung, damit sie nützen und nicht schaden.
Ein Potenzmittel ohne Rezept ist ein Jochblattgewächs namens Tribulus Terrestris. Im deutschen Sprachraum heißt es auch Erdsternchen. Es ist als Tee oder in Pulverform als rezeptfreies Potenzmittel erhältlich und erhöht den Testosteronspiegel ebenso wie die Spermienproduktion.

Auch in Österreich wurde ein rezeptfreies Potenzmittel entwickelt – Luventrin. Es besteht aus einer Kombination von drei Inhaltsstoffen: Rosmarin, Brennnessel und Schachtelhalm. Dieses Potenzmittel ohne Rezept ist flächendeckend in der gesamten Bundesrepublik in der Apotheke erhältlich. Es beugt sexuellen Schwächezuständen vor, die in der Folge zu einer erektilen Dysfunktion führen könnten. Merkt Mann, dass er weniger Lust verspürt, kann er dieses rezeptfreie Potenzmittel unkompliziert kaufen und einnehmen, um die Lust erneut anzuregen.

Die Vorteile durch rezeptfreie Potenzmittel

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Potenzmittel ohne Rezept durch ihre ausgeklügelte Zusammensetzung oft genauso wirksam sind wie Rezeptpflichtige. Ein rezeptfreies Potenzmittel bietet jedoch viele Vorteile. So können rezeptfreie Potenzmittel ohne einen für den Mann meist unangenehmen Arztbesuch erstanden werden. Apotheken und oft auch Drogerien bieten rezeptfreie Potenzmittel an. Meist sind sie in der Abteilung der Nahrungsergänzungen zu finden und können somit ohne Schamgefühl auf das Kassenband gelegt werden. Da Potenzmittel ohne Rezept aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen, sind sie gut verträglich. Ein rezeptfreies Potenzmittel schadet der Gesundheit nicht. Für den Fall von auftretenden Nebenwirkungen, welche bei korrekter Dosierung maximal leicht ausfallen, kann ein rezeptfreies Potenzmittel komplikationslos abgesetzt werden. Rezeptfreie Potenzmittel können – je nach Präparat – kurz vor dem Sex oder langfristig als Kur eingenommen werden. Dadurch sind Potenzmittel ohne Rezept flexibel und unauffällig in den Alltag zu integrieren, was es für den Mann angenehm gestaltet. Lästige Rechtfertigungen gegenüber seinen Mitmenschen bleiben ihm erspart.

Für ein rezeptfreies Potenzmittel ist keine Absprache mit dem Apotheker notwendig, solange der Beipackzettel sorgfältig vor der ersten Einnahme gelesen wird.

In welcher Darreichungsform sind rezeptfreie Potenzmittel erhältlich?
Potenzmittel ohne Rezept sind in allen denkbaren Darreichungsformen erhältlich. Oftmals werden für rezeptfreie Potenzmittel die natürlichen und pflanzlichen Stoffe getrocknet in Form von Tee angeboten und sind in der Apotheke oder Reformhäusern erhältlich. Zudem gibt es rezeptfreie Potenzmittel als Tabletten, Kapseln, Tropfen oder Pulver. Die Vielzahl an Darreichungsformen im Bereich rezeptfreie Potenzmittel ermöglicht ein individuell anpassbares, unkompliziertes und vor allem unbemerktes Einnehmen für den Mann.

Welche Inhaltsstoffe haben Potenzmittel ohne Rezept?

Die Inhaltsstoffe der rezeptfreien Potenzmittel sind in den meisten Fällen pflanzlichen Ursprungs oder setzen sich aus mehreren Heilkräutern zusammen um ihre potenzsteigernde Wirkung zu erhalten. Durch ihre natürliche Zusammensetzung sind diese Potenzmittel ohne Rezept in der richtigen Dosierung absolut unbedenklich für den Körper und die Gesundheit. Da sich die meisten Präparate aus diversen Komponenten zusammensetzen, sollte eine Unverträglichkeit vor der Einnahme ausgeschlossen werden. Potenzmittel ohne Rezept sind frei von chemischen Stoffen und somit frei von starken Nebenwirkungen oder Folgeschäden. Ein rezeptfreies Potenzmittel muss jedoch stets sinnvoll dosiert und angewendet werden, wie es in der Packungsbeilage empfohlen wird.