Vitaros

Preis ab129,00 EUR inkl. MwSt.

Vitaros ist eine Creme, die mit dem Wirkstoff Alprostadil verwendet wird, um Erektionsstörungen durch AUftragen an Ort und Stelle des Geschehens zu behandeln. Der Vorteil ist eine extrem schnelle Wirkungsweise, die in etwa eine Stunde anhält. Das Mittel ist durch seine unkomplizierte Anwendung und nur teilweise Wirkung im Körper deutlich ärmer an Nebenwirkungen ist.

Die Details
Nutzerbewertung
Gesamtbewertung: -

Diese wird nicht öffentlich angezeigt.

(Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir lediglich verifizierbare Bewertungen online stellen. Als verifizierte Bestellung erkennen wir lediglich die Bewertungen an, die ein EIGENES Bild des zu bewertenden Produktes hochladen.
Nährwerte und Zutaten
Produktanalyse pro 100 g pro Creme (100mg)
Alprostadil 3mg
Dodecyl(N,N-dimethyl-DL-alaninat)-hydrochlorid
Ethanol
Ethyl dodecanoat
Guar
Kalium dihydrogenphosphat
Natrium hydroxid
Phosphorsäure 85%
Wasser, gereinigt
Inhaltsstoffe & deren Wirksamkeit
Beschreibung

Nachdem der Wirkstoff durch die Haut aufgenommen wurde können sich die Blutgefäße des Penis erweitern, so dass es zu einer Erektion kommen kann. Die Gefäße jedoch, die für den Blutabfluss zuständig sind verengen sich, so dass die Erektion auch erhalten bleibt.

Potenzmittel Vitaros

 

Woher bekomme ich Vitaros?

Gerade bei Potenzmitteln stellen sich viele Männer die Fragen, wie sich diese Produkte am leichtesten Beschaffen lassen. Natürlich gibt es auch bei Vitaros verschiedene Möglichkeiten, um an diese Creme zu kommen, wobei alle ihre Vor- und Nachteile haben. Am Ende musst Du selbst entscheiden, welchen Weg Du dafür wählen möchtest.

 

Der klassische Weg ist es natürlich, mit dem Problem der erektilen Dysfunktion zu einem Arzt zu gehen. Doch gerade dies möchten viele Männer nicht, weil sie sich für diese Problematik schämen. Dabei ist dieses Thema inzwischen weit verbreitet, was bereits am sehr breiten Marktsegment zu erkennen ist. Der Arzt bietet den Vorteil, dass er auch individuell auf das Problem eingehen kann. Dadurch erhöht sich die Chance für eine erfolgreiche Behandlung stark. Gleichzeitig steht Dir der Arzt mit jeglichen Hilfestellungen zur Seite. In den meisten Fällen gibt es beim Erhalt eines Rezeptes für Vitaros keine Schwierigkeiten. Nun kannst Du direkt das richtige Produkt aus der Apotheke besorgen. Besonders bei der Dosierung kann der Rat dieser Personen dabei sehr hilfreich sein. Denn gerade wer auf eigene Regie die Behandlung vornimmt, kann in den meisten nicht von der maximalen Wirkung profitieren. Ein weiterer Aspekt ist natürlich die Gesundheit, welche dabei in sehr sicheren Händen ist.

 

Selbstverständlich ist es aber auch möglich, über das Internet an Vitaros zu kommen. Dabei solltest Du aber unbedingt darauf achten, dass Du einen seriösen Anbieter wählst. Gerade in diesem Fall gibt es sehr viele schwarze Schafe, welche nur auf die Maximierung des Gewinns ausgerichtet sein. Auf solchen dubiosen Seiten erhältst Du oft nur minderwertige Produkte, weshalb von dieser Art der Beschaffung stets auch ein gewisses Risiko ausgeht. Achte daher unbedingt darauf, dass der Anbieter einige wichtige Lizenzen aufweisen kann, welche sich in den meisten Fällen auf dem unteren Teil der Seite befinden.

 

Gerade bei der Dosierung solltest Du in diesem Fall unbedingt die Angaben in der Packungsbeilage befolgen. Diese wurden wissenschaftlich bestätigt, und können Dir dabei helfen, das Optimum aus der Anwendung von Vitaros herauszuholen. Schließlich geht es hier um viele verschiedene Facetten, welche in diesem Rahmen unbedingt berücksichtigt werden müssen. Am Ende kannst es auch Du auf diese Weise schaffen, diese Problematik hinter Dir zu lassen. Und wie den meisten Männern wird dabei mit großer Wahrscheinlichkeit auch Dir ein großer Stein vom Herzen fallen.

Wieviel Vitaros darf ich nehmen?

Vitaros ist ein Präparat das die Wirkstoffe über die Haut aufnimmt und nicht über den Magen eingenommen werden muss. Somit ist die Wirkung schneller und die Inhaltsstoffe setzen gleich, an der richtigen Stelle ein. Wenn gerade du, keine Tabletten einnehmen möchtest, ist Vitaros eine gute Wahl. Denn der biochemische Wirkmechanismus fördert wesentlich deine Erektionsfähigkeit.

Anwendung

Die einfache Anwendung steht in zwei Dosisstärken zur Verfügung. Das Tonikum kann mithilfe eines Applikators, auf die Penisspitze aufgetragen werden. Bitte beachten: Der Einmal-Applikator hat eine Spitze, diese darf nicht in die Öffnung des Penis gelangen. Die überschüssige Creme kann in die umgebene Haut des Penis und in die Öffnung gerieben werden. Dadurch kann Vitaros sofort gezielt einwirken und fördert die Erektionsfähigkeit. Auch überzeugt die hohe Zuverlässigkeit des Präparates.

Wirkung von Vitaros

Durch Anwendung von Viatros werden die Gefäße erweitert und Blut strömt in die Schwellkörper ein. Hierbei wird die Steifheit des Penis erwirkt. Dies hat wiederum eine relaxierende Wirkung auf die glatte Muskulatur.

 

Wirkstoffe

Der Hauptwirkstoff ist Alprostadil. Inhaltstoffe wie Ethanol, Dodecyl Ethyldodecanoat, Phosporsäure, Natriumhydroxid, Kaliumdihydrognphosphat und gereinigtes Wasser, sind weitere Bestandteile. Die Zusammensetzung der Einzelstoffe stimuliert den Blutfluss und baut hierdurch die Muskulatur im Penis auf.

Wir oft und wieviel Vitaros verwendet werden

Der schnelle Wirkungseintritt von etwa 5 bis 30 Minuten nach Anwendung, ist somit unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Denn gerade hierbei kann es zu Wirkungsverzögerungen kommen. Die Wirkungszeit ist unterschiedlich und kann bis zu 2 Stunden und länger anhalten. Das verschreibungspflichtige Präparat, sollte nur einmal täglich angewendet werden. Weiterhin kann Viatros 2 bis 3mal wöchentlich angewendet werden. Diese Angaben sollten jedoch nicht überschritten werden. Die Darreichungsform ist je 300 Mikrogramm Alprostadil in 1 g. Dies entspricht einer Einzeldosis. Eine Einzeldosis sollte innerhalb 24 Stunden nur 1mal angewendet werden.

 

Vitaros ist eine sehr gute Alternative zu herkömmlichen oral eingenommen Potenzmitteln. Dies kann dir bei deiner Erektionsfähigkeit einen entscheidenden Vorteil geben. Es wirkt punktgenau, denn die Haut kann sofort die Inhaltstoffe aufnehmen. Dies bewirkt in kurzer Zeit die Gefäßerweiterung. Beachte auch, dass die Nebenwirkungen deutlich geringer sind. Bei jeder Medikation sollte ein Arzt zurate gezogen werden. Denn dieser kann dir die Wirkungsweise und weitere Vorteile der Anwendung erklären.

Wie wirkt Vitaros am besten?

Vitaros bietet Dir den Vorteil, dass die Anwendung sehr benutzerfreundlich ist, und sich unter anderem durch eine sehr gute Erfolgsquote auszeichnet. Gerade aus dieser Sicht macht es also sehr viel Sinn, zu diesem Produkt zu greifen. Immer wieder fallen aber dabei die Berichte auf, welche sich in vielen entscheidenden Fakten zu widersprechen scheinen. Doch wie wirkt Vitaros nun genau am besten? Und wie kannst Du dabei den größten Nutzen erzielen?

In erster Linie muss dabei auch die Packungsbeilage eingeschlossen werden. Darin sind stets viele wichtige Fakten auf wissenschaftlicher Grundlage zu finden, welche meist genaue Aussage darüber machen können, wie sich die Wirkung von Vitaros auf die gewünschte Art und Weise maximieren lässt. Wichtig ist bei der Anwendung, gerade die Pipetten sehr genau nach der Anweisung in die Harnröhre einzuführen. Nur wenn diesen Anweisungen auch Folge geleistet wird, ist es möglich, die erste Erektion bereits nach so kurzer Zeit zu erzielen. Gerade weil es viele Männer als sehr unangenehm empfinden, wird die Creme oft nicht weit genug in den Penis eingeführt. Dies schränkt die Wirksamkeit des Medikaments in der Folge etwas ein, sodass nicht alle Erwartungen erfüllt werden. Dies lag in diesem Fall aber nicht an einem Fehler des Medikaments, sondern lediglich an dessen falscher Anwendung. Des Weiteren ist das Timing entscheidend, um die maximale Wirkung erzielen zu können. Bereits nach nur fünf Minuten können dabei brauchbare Ergebnisse möglich sein. Diese Erektion, welche nach dieser Zeit entsteht, hält in der Folge etwa eine bis zwei Stunden an.

Auch die Dauer der Wirksamkeit hängt wieder davon ab, wie genau die Anweisungen in der Packungsbeilage befolgt wurden. Falls Du während dieses Zeitraumes noch Wasser lassen willst, ist es empfehlenswert, dies vor dem Einführen der Creme zu tun. Ansonsten wird diese wieder aus dem Penis gespült, wodurch die Wirkung deutlich nachlässt. In jedem Fall kannst Du zusätzliche Erfolge erzielen, indem Du dich auch bei deinem Arzt oder Apotheker nach dem Medikament erkundigst. So kommst Du mit großer Wahrscheinlichkeit auf die Straße des Erfolgs, und kannst mit Vitaros die ersten wertvollen Erfahrungen im Umgang mit diesen Mitteln machen.

Wie oft darf man Vitaros nehmen

Um bei Potenzmitteln auch die gewünschte Wirkung erzielen zu können, ist es sehr wichtig, sich an die vom Hersteller gemachten Angaben zu halten. Auch im Fall von Vitaros verhält sich dies dabei nicht anders. Wenn also auch Du in dieser Hinsicht Erfolge erzielen möchtest, lohnt es sich, die Packungsbeilage einmal ganz genau zu lesen. Doch wie oft kannst Du nun von der Wirkung von Vitaros profitieren, ohne dabei Risiken eingehen zu müssen?

Grundsätzlich spielen bei so einer Frage immer sehr viele unterschiedliche Faktoren zusammen, was auch in diesem Fall berücksichtigt werden muss. Denn jeder männliche Körper reagiert auf gleich zwei Punkte in dieser Hinsicht ganz anders. Zum einen ist dies die Verträglichkeit, welche sich von Mal zu Mal unterscheidet. Genau diese bestimmt auch, wie oft Vitaros nun angewandt werden darf. Dabei ist es grundsätzlich nicht möglich, pauschale und allgemein gültige Aussagen zu treffen. Zum zweiten ist es die Wirksamkeit, bei der sich jeder Körper unterscheidet. Dabei kommt es nicht nur auf die Zeitspanne an, die verstreicht, bis die versprochene Erektion eintritt. Denn auch die Wirkungsdauer hängt von diesem Faktor ab, und sollte daher miteinbezogen werden. Aber auch der Hersteller macht hierzu Angaben. Diese basieren natürlich auf einer wissenschaftlichen Grundlage, und bilden daher den gültigen Konsens ab. Dabei heißt es, dass Vitaros höchstens einmal innerhalb von 24 Stunden angewandt werden sollte. Gleichzeitig ist es nicht zu empfehlen, das Potenzmittel öfters als zwei- oder dreimal innerhalb von einer Woche anzuwenden. Eine dauerhafte Anwendung sollte sich daher unbedingt an diesen Kriterien orientieren. Dies liegt ganz einfach daran, dass auf diese Art und Weise am besten für die eigene Gesundheit garantiert werden kann.

Schließlich haben diese Empfehlungen schon zahlreiche Studien belegt. Gleichzeitig kommt es stets auch auf Dein Gefühl an, wie oft Du Vitaros einsetzen möchtest. Solltest Du bereits bei einer zweimaligen Anwendung pro Woche Nebenwirkungen bemerken, so ist es nicht empfehlenswert, mit der Behandlung der erektilen Dysfunktion mittels dieses Wirkstoffs fortzufahren. Wenn Du allerdings diese Punkte im Umgang mit Vitaros beachtest, so dürfte es Dir nicht schwer fallen, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, und Dich dadurch auf die Straße des Erfolgs zu begeben. Schließlich fällt den meisten Männern ein großer Stein vom Herzen, wenn sie dieses Problem erst einmal hinter sich gelassen haben.

Wie muss ich Vitaros anwenden?

Als erstes solltest Du den Einmalapplikator aus der Verpackung nehmen und an die gewünschte Position legen, wo Du nachher am besten dran kommst. Zu empfehlen wäre das Badezimmer, denn vor der Anwendung solltest Du dir noch die Hände waschen, um nachher keine schädlichen Bakterien oder ähnliches mit zu übertragen.

 

Anwendung von Vitaros

Hast Du soweit alles vorbereitet, geht es jetzt zur Anwendung von Vitaros. Greife mit einer Hand um deinen Penis und erweitere die Öffnung mit dem Daumen und Zeigefinger (natürlich kannst Du auch deine anderen Finger nehmen). Solltest Du nicht beschnitten sein, so ziehe vorher auch die Vorhaut zurück, damit diese nicht die Öffnung versperrt. Mit der anderen Hand nimmst Du nun den Applikator in der Nähe und platzierst ihn so, dass die Spitze ein wenig über der Öffnung liegt. Nun drückst Du einfach den Kolben des Applikators nach unten, sodass der Inhalt sich in die Öffnung und auf die Haut in der Umgebung verteilt. Wichtig: die Spitze des Applikators darf nicht in die Öffnung gehalten werden, sondern nur leicht darüber. Nun hältst Du deinen Penis etwa 30 Sekunden nach oben, damit der Inhalt in den Penis eindringen kann. Es wird nicht alles vom Inhalt in den Penis eindringen, was jedoch nicht schlimm ist. Es ist üblich, dass etwa die Hälfte am Ende der Öffnung zurückbleibt. Diese Hälfte kannst Du mit einem Finger in die Öffnung führen bzw. auf der Umgebung einreiben. Verwende daher keinen zweiten Applikator, da eine einmalige Anwendung von Vitaros ausreichend ist.

Nachbereitung

Vitaros kann bei Kontakt die Augen reizen, daher solltest du dir nach der Anwendung die Hände gründlich waschen und die Verpackung entsorgen. Außerdem ist zu beachten, dass jeder Applikator nur zur einmaligen Anwendung ist. Du solltest also nicht an einem Tag die eine Hälfte von Vitaros nehmen und am nächsten Tag die andere Hälfte. Sollten noch Reste überbleiben, so entsorge diese trotzdem.

Ein Rezept für das Potenzmittel Vitaros erhalten

Das Medikament Vitaros darf in Europa nur mit einem entsprechenden Rezept verkauft werden. Solltest Du dabei unter Potenzproblemen leiden und dieses Medikament erwerben wollen, kannst Du verschiedene Möglichkeiten nutzen, um das Rezept zu erhalten. Jeder der beiden Möglichkeiten bietet seine eigenen Vorteile, die die Du beachten solltest.

Der Besuch von Deinem Hausarzt

Wenn Du ein Rezept für Vitaros benötigen solltest, kannst Du zuerst einmal Deinen Hausarzt besuchen. Hier ist meist keine Untersuchung nötig, um ermitteln zu können, dass Du das potenzsteigernder Mittel brauchst. Vielmehr reicht es aus, wenn Du Dich mit dem Arzt unterhältst und ihm Deine Beschwerden schilderst. Der Vorteil hierbei ist, dass Du Dich umfangreich über Vitaros beraten lassen kannst, bevor Dir ein Rezept ausgestellt wird. Dieses Rezept kannst Du dann in der nächsten Apotheke vorlegen, um das Medikament zu erhalten. Ebenso ist es Dir aber auch möglich, das Rezept an eine Onlineapotheke zu schicken. Hierbei dauert es zwar einen bis zwei Tage, bis das Rezept per Post verschickt wurde, dafür kannst Du jedoch anonymer die Bestellung von dem Potenzmittel durchführen.

Die Verwendung von einem Onlinearzt für das Rezept

Solltest Du keine Zeit haben, um Deinen Hausarzt zu besuchen oder Dir der Besuch peinlich sein, kannst Du auch einen Onlinearzt nutzen, um Dir das Rezept ausstellen zu lassen. Hierbei gibt es einige Webshops, die mit echten Ärzten zusammenarbeiten. Um auf diese Weise ein Rezept zu erhalten, musst Du die jeweilige Webseite besuchen. Hier wird Dir dann ein digitaler Fragebogen vorgelegt, der von Dir genau ausgefüllt werden muss. Bei dem Ausfüllen ist es sehr wichtig, dass Du darauf achtest, dass die Angaben die Du hier machst, korrekt sind und der Wahrheit entsprechen. Sobald der Fragebogen dann ausgefüllt ist, wird dieser zu dem Onlinearzt geschickt, der Deine Angaben überprüft und Dir dann entsprechend ein Rezept für Vitaros ausstellt. Das digitale Rezept kannst Du dann ohne Weiteres Nutzen, um auf der jeweiligen Webseite Deine Bestellung von dem Potenzmittel durchzuführen. Dieser ganze Vorgang nimmt meist nur wenig Zeit in Anspruch und ist natürlich leichter abzuschließen als der Besuch von Deinem Hausarzt. Auch die Lieferung von dem Präparat kann in wenigen Werktagen durchgeführt werden.

Welcher Arzt verschreibt Vitaros

Die alprostadilhaltige Creme wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) angewendet. Vitaros mit dem schon genannten Wirkstoff Alrostadil, wird mit einem Einweg-Applikator angewandt. Die hygienische und sichere Anwendung, wird direkt auf den Penis aufgetragen. Eine gute Alternative zur Operation und oral eingenommenen Potenzspillen.

Der Vorteil ist punktgenau

Da der Wirkstoff direkt über die Haut aufgetragen wird, verstärkt dieser den Blutfluss. Die gefäßerweiternden Inhaltstoffe von Alprostadil regen die Erektion an. Auch der Penetrationsverstärker in der Creme, ist hierfür verantwortlich. Im Vergleich zu vielen anderen angewandten mitteln, wird die Erektion wesentlich schneller ausgelöst. Dies macht Vitaros zu einem zuverlässigen Helfer. Die unkomplizierte wie einfache Anwendung ist direkt am Penis. Die Creme wird mit einem Applikator auf der Penisspitze aufgetragen. Die benötigte Anfangsdosis, sollte jedoch mit dem behandelnden Hausarzt besprochen werden. Denn eine Steigerung der Dosis nach oben, sollte anfangs möglich sein. Mit einer Wirkungsdauer von zwei bis drei Stunden ist zu rechnen. Die Anwendung pro Woche, liegt bei dreimal und sollte innerhalb von 24 Stunden nur einmal erfolgen.

Welcher Arzt verschreibt Vitaros?

Hier gibt es einige Möglichkeiten. Eine Untersuchung beim Hausarzt, der einen schon lange kennt und die Vertrauensbasis vorhanden ist. Oder bei organischen Problemen ein Facharzt. Der erste Weg führt aber erst mal zum Hausarzt. Er kennt die Vorgeschichten und Wirkstoffverträglichkeit. Ist die erektile Dyskunktion (ED) aber seiner Meinung nach ein Facharztgebiet, muss dieser hinzugezogen werden. Ein Urologe kann mit spezifischer Untersuchung und Diagnostik die Ursache eingrenzen. Auch wenn für viele Männer der Weg unangenehm ist, sollte er dennoch gegangen werden. Vitaros kann nach einer Voruntersuchung von Fachärzten, wie dem vertrauten Hausarzt verschrieben werden.

Hier hast du ein wirklich gutes Präparat. Schnelle Wirkung und keine Einnahme von Tabletten. Kein Umweg über den Magen, denn die Wirkung tritt auch gleich am Penis ein. Gerade deshalb ist Vitaros eine angenehme und Vorteilhafte Lösung. Deine Durchblutung wird direkt am Penis angeregt und somit eine Erektion gefördert. Die gute Verträglichkeit und unkomplizierte Anwendung sind beliebt bei Männern. Vielleicht wird Vitaros aus zu deinem Favoriten.

Welche Krankenkasse übernimmt Vitaros

Vitaros mit dem Wirkstoff Alprostadil ist ein Medikament gegen Erektionsstörungen. Ist der Wirkstoff in den Schwellkörpern des Penis gelangt sorgt er dafür, dass sich diese mit Blut füllen. In Folge dessen wird der Penis steif und Du kannst wieder mit Freude Sex haben. Du hast trotz sexueller Erregung Probleme eine Erektion zu bekommen oder auch aufrecht zu erhalten? Dann kannst Du Dir von Deinem Arzt z. B. Vitaros verschreiben lassen.

Wie ist die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen geregelt?
Lt. dem Urteil des BSG vom 30.09.1999 begründet eine ED (erektile Dysfunktion) den Rechtsanspruch eines Versicherten nach §27 / §28 SGB V auf eine Behandlung sowie Versorgung mit Arznei- und Hilfsstoffen. Zusammenhängend mit der Modernisierung des Gesundheitswesens (GMG) wurde durch eine Neufassung des §34 SGB am 01.01.2004 eine Änderung beschlossen.

Diese Neufassung lautet

“Von der Versorgung sind außerdem Arzneimittel ausgeschlossen, bei deren Anwendung eine Erhöhung der Lebensqualität im Vordergrund steht. Ausgeschlossen sind insbesondere Arzneimittel, die überwiegend zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, der Anreizung sowie Steigerung der sexuellen Potenz, zur Raucherentwöhnung, zur Abmagerung oder zur Zügelung des Appetits, zur Regulierung des Körpergewichts oder zur Verbesserung des Haarwuchses dienen.”

Bezahlung der PDE5-Hemmer durch die GKV

Das Anwendungsgebiet ist maßgebend für die Kostenerstattung eines PDE5-Hemmer Präparates. In der Änderung der Anlage II der Arzneimittel-Richtlinien Lifestyle-Arzneimitteln wurde am 11.06.2014 die Erstattungsfähigkeit bei einem benignen Prostatasyndrom (BPS) durch die GKV zugelassen. Der Beschluss erfolgte durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Diese Erstattungsfähigkeit bezieht sich auf den Wirkstoff Alprostadil. Dieser ist auch in Vitaros enthalten. Eine Überprüfung des Rezepts bezüglich dem Verordnungsgrund muss nicht erfolgen. Allerdings müssen aus Gründen der Wirtschaftlichkeit medizinische Gründe vorliegen, die preisgünstigere Alternativpräparate wie z. B. Tamsulosin nicht ermöglichen. Dazu gehören Kontraindikationen aber auch unerwünschte Nebenwirkungen sowie eine nicht ausreichende Wirkung des Arzneimittels.

Fazit

Die Kostenübernahme von Vitaros ohne BPS Diagnose ist somit eine freiwillige Leistung der GKV.

Was kostet Vitaros in der Apotheke?

Gerade bei Potenzmitteln ist es weit bekannt, dass die Wirkstoffe häufig nicht besonders günstig zu erwerben sind. Dies übertragt sich natürlich auch noch auf das fertige Produkt, welches schließlich für einen gewissen Betrag in der Apotheke erhältlich ist. Doch wie schlägt sich Vitaros in dieser preislichen Betrachtung? Kann es finanziell wirklich eine gute Alternative zu den Größen am Markt sein?

Der Kauf in der Apotheke

Grundsätzlich sind die Preise der Vitaros Creme ebenfalls eher im oberen Segment angesetzt. Dies liegt zu großen Teilen dabei ganz einfach daran, dass die Konzentration des Wirkstoffs Alprostadil verhältnismäßig hoch ist. Gleichzeitig verhilft dies Dir zu einer größeren Erfolgsquote, sowie zu einer deutlich stärkeren Wirkung. Zu Beginn lohnt es sich, erst einmal eine etwas kleinere Verpackung zu wählen. Schließlich ist dieses Medikament relativ kostspielig, sodass es sich lohnt, unter einem geringen finanziellen Einsatz die ersten Erfahrungen mit dem Produkt zu machen. Dabei kann es Dir helfen, eine sogenannte Probierpackung zu erwerben, welche allerdings nicht zu jedem Zeitpunkt in der Apotheke erhältlich sind. Nun kannst Du Dich und Deinen möglichen Erfolg selbst anhand von zwei unterschiedlichen Faktoren gut einschätzen. Zum einen kommt es auf die Verträglichkeit an. Diese kann in jedem Fall unterschiedlich sein, sodass es hierzu keine pauschalen Antworten gibt.

Individuelle Angelegenheit

Es lohnt sich aber, in dieser Hinsicht gut auf den eigenen Körper zu hören. Sollten Nebenwirkungen der Creme auftreten, sollte auf jeden Fall ein Arzt hinzugezogen werden, der die Situation dann individuell beurteilt. Der zweite Punkt, welcher in dieser Hinsicht untersucht werden sollte, ist die jeweilige Wirksamkeit des Produkts. Auch hier gibt es zwar Studien, welche belegen, dass gut 80 Prozent der Männer von dem Einsatz von Vitaros profitieren, doch die Situation muss dennoch individuell beurteilt werden. Wenn Du dann diese Punkte alle erfüllst, und Dich für den dauerhaften Einsatz von Vitaros entscheidest, so kannst Du auch größere Packungen kaufen. Eine Packung der Creme, welche für bis zu fünf Anwendungen ausreichend ist, kostet dabei in der Apotheke ungefähr 190 Euro. Dies ist mit Sicherheit ein sehr stolzer Preis, welcher allerdings durch die Leistungen des Produkts tatsächlich gerechtfertigt ist. Am Ende musst aber Du darüber entscheiden, ob dieses Geld es Dir wert ist. So kannst es auf jeden Fall auch Du schaffen, auf den Weg des Erfolgs mit Vitaros zu gelangen.

Was ist in Vitaros drin?

In der Vitaros Creme ist der Wirkstoff Alprostadil enthalten, das ist ein Arzneimittel, das der Gruppe der Urologika entstammt. Dieses Medikament dient Dir zur Förderung Deiner Erektion und sorgt dafür, dass Du ein relativ normales Liebesleben führen kannst. Bitte daran denken, dass Du diese Creme nur über Deinen Arzt erhältst, da diese Creme rezeptpflichtig ist. In der Creme sind 3 mg Alprostadil pro 1 g enthalten. Dein Arzt wird für Dich festlegen, ob diese Menge für Dich zur Behandlung ausreichend oder zu stark ist.

Wofür wird Vitaros genutzt?

Wenn Du an erektiler Dysfunktion leidest, ist diese Creme für dich geeignet. Die erektile Dysfunktion ist die Unfähigkeit eine Erektion zu erreichen und den Geschlechtsverkehr durchzuführen. Es gibt viele Ursachen, die zu einer Erektionsschwäche führen. Dies können zu viel Alkohol, Medikamente oder psychische Probleme sein. Aber auch eine Nervenschädigung kann der Grund sein, dass Du keine Erektion bekommst.

 

Wie wird die Vitaros Creme angewendet?

Du solltest die Packungsbeilage und auch die Verschreibung Deines Arztes genau befolgen. Wenn Du die richtige Anwendung nutzt, erreichst Du, dass dieses Medikament vollständig wirken kann. In der Regel wird eine Dosis aufgetragen, die schon nach 5 bis 30 Minuten wirken kann und Du bereit für den Geschlechtsverkehr bist. Die Anwendung ist ganz einfach, mit Hilfe eines Applikators in die Öffnung Deines Penis´ aufgetragen. Wenn du das gemacht hast, solltest Du Deinen Penis für 30 Sekunden nach oben halten. So kann die Creme richtig einwirken. Vor und nach der Anwendung solltest Du Deine Hände waschen. Wenn Du Dir unsicher bist, solltest Du mit Deinem Arzt Rücksprache halten. Auf keinen Fall solltest Du die Vitaros Creme öfter als 2-3 Mal innerhalb von 1 Woche verwenden und auch nur 1 Mal innerhalb von 24 Stunden. Beachte bitte, dass Du eine Erektion haben musst, wenn Du die Creme aufträgst.

Ist das Medikament das Richtige für Dich?

Wenn Du wissen möchtest, ob Vitaros das Richtige für Dich ist, dann kannst Du vorab den online Fragebogen ausfüllen und wirst gleich eine Antwort darauf bekommen, dieses Ergebnis kannst Du dann Deinem Arzt mitteilen, damit er sich ein Bild davon machen kann. Nur dann kannst Du auch diese Creme nutzen. Wie du die Vitaros richtig anwendest, kannst Du auch der Packungsbeilage entnehmen. Dort findest Du die genaue, detaillierte Beschreibung. Wenn Du die Anwendung richtig durchführst, steht Deinem aufregenden Sexleben nichts mehr im Wege und Du kannst es genießen. Denke aber daran, dass Du erregt sein musst bei der Anwendung.

Was ist der Unterschied zwischen Viagra und Vitaros

Du hast Erketionsprobleme und keinen Spaß mehr am Sex? Das muss nicht sein! Lese folgend über Möglichkeiten dieses Übel in den Griff zu kriegen.

Was ist Viagra und wodurch wirkt dieses Medikamnt

Bei Viagra, das kein Hormonpräparat ist, handelt es sich um ein rezeptpflichtiges Medikament in Tablettenform um Erektions-/Potenzstörungen zu behandeln. Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil führt durch eine indirekte Entspannung der Blutgefäße zu einem verstärkten Blutfluss in den Penis und einem Anschwellen der Schwellkörper. Dies führt bei Dir zur gewünschten Erektion. Allerdings ist eine sexuelle Stimulation erforderlich.

Wann sollte Viagra nicht eingenommen werden

Du nimmst Nitrat haltige Medikamente ein oder solche die Stickstoffmonoxid abgeben? Dann solltest Du Viagra nicht einnehmen. Es kann zu einer nicht gewollten Erhöhung der Wirkungsweise dieser Medikamente kommen. Häufig gilt dieser Warnhinweis für Medikamente zur Behandlung von Angina Pectoris.

Nebenwirkungen von Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil

Am häufigsten angegeben werden Kopfschmerzen, Durchfall und Verdauungsschmerzen sowie ein Hitzegefühl und eine Rötung des Oberkörpers. Seltener treten Muskelschmerzen und Augenprobleme sowie Sodbrennen auf.

Was ist Vitaros

Mit dem Wirkstoff Aprostadil gehört Vitaros in die Gruppe der Medikamente zur Behandlung von Erektions-/Potenzstörungen in Salbenform. Der Wirkstoff gelangt in die Schwellkörper worauf diese sich mit Blut füllen. Dadurch kommt es bei Dir wie gewünscht zu einer Erektion. Du erhältst Vitaros-Creme in einem praktischen AccuDose-Container. Dabei handelt es sich um kleine, mit Creme gefüllte Pipetten. Mit diesen führst Du die Creme in die Harnröhre ein. Mit einer Erektion ist nach 5-30 Minuten zu rechnen. Vor dem Gebrauch solltest Du die Harnröhre leeren. Eine Verringerung der Wirkung durch nachträgliches urinieren kannst Du so vermeiden.

Nebenwirkungen von Vitaros mit dem Wirkstoff Aprostadil

Es kann bei Dir aber auch bei Deiner Parterin/Deinem Partner zu Irritationen und Juckreiz kommen. Auch ein brennendes Gefühl oder Schwindel können auftreten. Evtl. kommt es bei Dir auch zu einer Akkumulation von Flüssigkeit.

Fazit

Viagra in Tablettenform ist mit mehr Nebenwirkungen versehen als Vitaros in Salbenform. Auch ist im Vergleich zu Vitaros bei Viagra bei der Einnahme bestimmter anderer Medikamente wie erwähnt Vorsicht geboten.
Wenn Du nicht gerne Tabletten schluckst ist die Creme natürlich für Dich die bessere Alternative. Viagra hingegen kannst Du diskreter vor dem Sex einnehmen.

Wann soll man Vitaros einnehmen

Vitaros ist ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel das zu Behandlung der erektilen Dysfunktion angewendet wird. Es sollte nach Anweisung des Arztes benutz werden. Nur so kann gezielt eine anregende Wirkung hervorgerufen werden. Hier wird nicht wie bei vielen anderen Präparaten die Einnahme oral gegeben, sondern auf den Punkt gebracht. Die Creme wird direkt auf bzw. in den Penis angewendet.

Ursachen der erektilen Dysfunktion

Die Ursachen sind vielfältig für eine erektile Dysfunktion. Nicht nur vorangegangene Krankheiten, auch zu viel Alkohol, starkes Rauchen oder hormonelle Probleme, sind die sogenannten Gefäßkiller. Sie verengen nachhaltig die Gefäße im Körper. Somit kann der Schwellkörper im Penis, nicht ausreichend mit Blut versorgt werden. Das führt zu Durchblutungsstörungen und eben zu Erektionsstörungen.

Vitaros wirkt punktgenau

Der Wirkstoff in Vitaros ist Alprostadil und gehört der Gruppe der Urologika an. Die Creme wird auf die Spitze des Penis aufgetragen. Das bedeutet: Du ziehst vorsichtig die Vorhaut zurück und erweiterst die Öffnung deines Penis. Nun platzierst du die Spitze über die Öffnung deines Penis. Den Kolben des Behältnisses mit deinen Zeigefingern langsam nach unten drücken. Die gesamte Creme ist nun aus dem Zylinder herausgedrückt. Achte drauf nicht die Spitze in die Öffnung deines Penisse zu bekommen. Die Creme kann eindringen, wenn du den Penis ca. 30 Minuten nach oben hältst. Es wird zu Verbesserung der Penisdurchblutung angewendet und die Wirkung setzt nach 5 bis 30 Minuten nach der Anwendung ein. Etwa 1 bis 2 Stunden ist die anregende Wirkung zu verspüren. Dies ist aber immer von Mann zu Mann verschieden und dient nur als Richtwert. Auch sollte Vitaros nur 1mal innerhalb von 24 Stunden angewendet werden und nicht öfter als 2 bis 3mal pro Woche. Vor jeder Anwendung immer die Hände waschen.

Wann soll Vitaros verwendet werden

Ein gute Alternative ist Vitaros zu herkömmlichen oral eingenommen Präparaten. Du hast eine relativ kurze Vorlaufzeit, denn die Anwendung bedarf keines großen zeitlichen Aufwandes. Nach Rücksprache mit dem Arzt, kann dir dieser auch über Risiken und Nebenwirkungen, sowie über eine etwaige Allergie Auskunft geben. Wenn du dir bei der Einnahme vieler Medikamente nicht sicher bis, ist Vitaros sicher ein guter Anfang, für das Problem deiner erektilen Dysfunktion.

Vitaros wann beginnt die Wirkung

Auf dem Markt der Potenzprodukte gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um fündig zu werden. Wenn auch Du auf der Suche nach einem passenden Medikament ist, wird Dir das mit Sicherheit bereits aufgefallen sein. Dabei überzeugt zum Beispiel Vitaros besonders durch eine kurzfristige Anwendung, welche dennoch die gewünschte Wirkung erzielt. Die Wirkstoffe, welche in diesem Produkt enthalten sind, stammen dabei aus einem natürlichen Ursprung. Denn genau in dieser Form sind sie auch in unserem Körper zu finden. Gerade dies ist der Grund dafür, weshalb die Chance, dass eine Immunreaktion bei der Anwendung der Creme auftritt, sehr gering ist. Natürlich stellt sich die Frage, wie sich die Anwendung am besten timen lässt, um auf die gewünschte Art und Weise von der Wirkung profitieren zu können. Dabei sollte zu erst einmal ein Tipp beherzigt werden, welcher auch auf der Verpackung zu finden ist.

Denn ist die Vitaros Creme aufgetragen, kann das Wasserlassen die Wirkung in kurzer Zeit wieder zunichte machen. Du solltest daher unbedingt daran denken, deine Blase bereits vor der Anwendung des Produkts zu entleeren. Gleichzeitig erfordert es etwas Planung, um die Anwendung der Vitaros Creme mit dem geplanten Geschlechtsverkehr in den richtigen zeitlichen Abstand zu setzen. Besonders am Anfang ist es schwer einzuschätzen, wie lange die Wirkung auf sich warten lässt. Dies liegt vor allem daran, dass diese Dauer von Person zu Person sehr unterschiedlich ist, und somit am besten ein erster Testlauf durchgeführt wird. Nach den Angaben des Herstellers entsteht die gewünschte Erektion nach einer Zeitspanne von etwa fünf bis 30 Minuten nach dem Eincremen. Die breite Spanne, welche hierbei angesetzt wurde, lässt bereits darauf schließen, wie individuell die Anwendung ist. Glücklicherweise hält die Erektion, welche nach dem Eincremen mit der Vitaros Creme entsteht, etwa ein bis sogar zwei Stunden lang an. So kann zumindest dieser Zeitraum sehr gut genutzt werden, sodass das perfekte Timing eigentlich nicht erforderlich ist. Lässt die Wirkung erst einmal nach, hilft auch das Nachcremen nicht. Ganz davon abgesehen, dass es vom Hersteller nur empfohlen wird, die Creme maximal ein Mal am Tag, und maximal drei mal in der Woche einzusetzen.

Vitaros Nebenwirkung

Bei der Nutzung von Arzneimitteln kann es immer zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. So können auch durch die Nutzung von Vitaros Nebenwirkungen auftreten. Bei der Bewertung der Nebenwirkungen werden verschiedene Häufigkeitsangaben gemacht. So gibt es sehr häufig auftretenden Nebenwirkungen, welche bei mehr als 1 von 10 Behandelten auftreten, häufig auftretenden Nebenwirkungen, welche bei weniger als 1 von 10 aber bei mehr als 1 von 100 Behandelten auftreten und gelegentlich auftretenden Nebenwirkungen, welche bei weniger als 1 von 100 aber bei mehr als 1 von 1.000 Behandelten auftreten. Selten auftretende Nebenwirkungen treten bei weniger als 1 von 1.000, aber bei mehr als 1 von 10. 000 Behandelten auf und seltene Nebenwirkungen treten bei weniger als 1 von 10.000 Behandelten auf.

Einzeln auftretende Nebenwirkungen durch Vitaros

Durch die Benutzung von Vitaros kann es passieren, dass eine Erektion länger als gewöhnlich anhält. Dies ist bis zu einem bestimmten Zeitpunkt prinzipiell ungefährlich, jedoch solltest du, wenn deine Erektion länger als bis zu 4 Stunden dauert, umgehend einen Arzt aufsuchen.

Nebenwirkungen beim Anwender des Produktes Vitaros

Oft kommt es bei Gebrauchern dieses Arzneimittels zu Schmerzen am Penis. Diese können je nach Anwender variieren und von einem leichten bis zu einem mäßigen und schmerzhaften brennenden Gefühl führen. Ebenfalls häufig auftretende Nebenwirkungen beim Anwender sind Rötungen und ein Ausschlag im Intimbereich, welche ein Jucken und Brennen verursachen kann.

Des Öfteren können Penisödem sowie eine Entzündung an der Eichel auftreten.
Folge der oben genannten Nebenwirkungen kann ein Gefühl von Kribbeln, Pochen, Taubheit und Brennen im Bereich des Penisses sein. Zu den gelegentlich auftretenden Nebenwirkungen von Vitaros gehört Benommenheit und Schwindel sowie eine lang anhaltende Erektion. Folge dieser Nebenwirkungen kann eine Ohnmacht sein. Diese Nebenwirkungen treten zwar äußerst selten auf, sollten beim Auftreten jedoch sofort von einem Arzt behandelt werden. Durch Vitaros kann sich die Harnröhre verengen und eine Harnwegsentzündung entstehen. Dies ist allerdings, ebenso wie schmerzende Hoden, eine eher selten auftretende Nebenwirkung

Nebenwirkungen bei Geschlechtspartnern der Anwender

Auch die Geschlechtspartner der Anwender können von Nebenwirkungen betroffen sein. Oft klagen Geschlechtspartner der Anwender über ein leichtes Jucken sowie auch Brennen im Intimbereich. Eher selten hingegen wird von erhöhter Lust und erhöhter sexueller/körperlicher Aktivität berichtet.

Vitaros Erfahrungen

Ich persönlich habe mich dazu entschieden, meine Erektionsstörungen mit Vitaros zu behandeln. Ausschlaggebend war dafür unter anderem auch, dass der eingesetzte Wirkstoff genau in dieser Form auch in unserem menschlichen Körper vorkommt. Wenn auch Du dieses Problem hast, und Dir noch nicht sicher bist, wie die Behandlung angegangen werden soll, ist Vitaros eine der besten zur Verfügung stehenden Alternativen. Da der Wirkstoff völlig natürlich ist, wird er von Körper auch akzeptiert. Es kommt daher zu keiner Immunreaktion, sodass die Wahrscheinlichkeit, dass Nebenwirkungen auftreten, ebenfalls sehr gering ist. Des Weiteren bietet besonderes die Vitaros Salbe die Möglichkeit einer sehr genauen Dosierung.

Verifizierter Erfolg

Schließlich geht es natürlich auch noch um das, was den meisten Männern, und so vermutlich auch Dir, in diesem Rahmen am wichtigsten sein wird. Die Erfolgsquote von Vitaros ist bei mir persönlich sehr sehr hoch. Natürlich klappt es nicht immer, die gewünschte Wirkung zu erzielen, doch ich bin damit wirklich mehr als zufrieden. Auch ein Bekannter, mit dem ich mich über derartige Erfahrungen austauschen kann, berichtet von denselben Erfolgen. Gleichzeitig bietet diese Salbe den Vorteil, dass die Anwendung sehr kurzfristig geschehen kann. Nach einigen Minuten der Einwirkung lässt sich direkt die gewünschte Wirkung erkennen. Nun dauert es wirklich nur noch wenige Augenblicke, bis das Medikament seine volle Wirkung entfalten kann.

Einfache Handhabung

Selbst nach einigen Monaten bin ich noch immer fest von diesem Produkt überzeugt. Manche lassen sich dabei vom Preis etwas abschrecken. Dabei wird allerdings nicht berücksichtigt, dass eine solche Tube ohne Probleme für mehrere Monate lang ausreicht, besonders bei der richtigen und sachgemäßen Anwendung. Daher ergibt sich pro Anwendung eine Summe von nur wenigen Euro, die ich persönlich auf jeden Fall dafür gerne ausgebe. Gerade wenn Du das Einnehmen eines Potenzmittels mit der eigenen Gesundheit abwägst, wirst Du zu dem Schluss kommen, dass Vitaros mit Sicherheit eine der besten Möglichkeiten ist. Gerade die Benutzerfreundlichkeit ist es dabei, was das Produkt von vielen anderen Konkurrenten auf dem Markt abhebt, und ihm so zu seiner ungebrochenen Beliebtheit verhilft.

Vitaros bestellen

Der Gang in die Apotheke beim Kauf von Arztneimitteln ist für die meisten Männer nicht besonders freudig. Dies liegt auch an des völlig unnötigen Schamgefühls, welches viele dabei empfinden. Doch wie gelangt man nun am besten an ein Medikament wie Vitaros. Sehr beliebt ist selbstverständlich die Bestellung über das Internet. Dabei ist allerdings große Vorsicht geboten, da es auch viele wenig seriöse Anbieter gibt.

Bestellung im Internet

Zum einen muss dabei beachtet werden, dass dieses Medikament rezeptpflichtig ist. Zwar schränkt dies die Möglichkeit der Bestellung über das Internet nur minimal ein, doch eine solche Einstufung ist nie vollkommen unbegründet. Dabei solltest Du einige Punkte beachten, um in diesem Rahmen auch an einen seriösen Anbieter zu gelangen. Diese sind sehr häufig an den verschiedenen Lizenzen zu erkennen, welche meist im unteren Teil der Seite aufgeführt sind. Solltest Du dabei keine Lizenzen finden, ist es besser, auf einer anderen Seite weiter zu schauen. Zu empfehlen sind dabei stets die Seiten der verschiedenen offiziellen Versandapotheken, welche vollkommen zuverlässig sind.

Besser ist es, wenn Du nicht versuchst, in diesem Rahmen den einen oder anderen Euro zu sparen. Dies liegt daran, dass Vitaros von solchen Seiten nicht immer vollwertig zusammengesetzt ist. Der Verkauf des Medikaments soll dabei vielen nur helfen, ihren Gewinn zu maximieren.

Die Erfahrungen anderer

Ein weiterer sehr guter Indikator, ob die Seite eines Anbieters als seriös und vertrauenswürdig eingestuft werden kann, sind die Erfahrungen von anderen Kunden. Du kannst Dir diese Berichte sehr einfach durchlesen, und das sogar noch vollkommen kostenlos. Berichten diese Kunden in einer positiven Art und Weise von der Bestellung von Vitaros, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch Du hierbei gute Erfahrungen machen wirst. Selbstverständlich lohnt es sich trotzdem, einige Angebote zu vergleichen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für sich zu nutzen. Grundsätzlich befindest Du Dich bereits auf dem Weg des Erfolgs, da die Erfolgsquoten von Vitaros bekanntermaßen sehr hoch ist.