Hilft Ingwer gegen Impotenz?

Bestimmten Gewürzen, Kräutern als auch Pflanzen wird eine Lust steigernde Wirkung nachgesagt. Das ist im übrigen keine Erkenntnis neuer, wissenschaftlicher Untersuchungen, sondern eine Tatsache, welche bereits viele Jahrhunderte bekannt ist. Bereits in der Antike wurden bestimmten Kräuter und Gewürze zur Steigerung der Potenz und der sexuellen Leistungsfähigkeit eingesetzt.

Natürlich können diese Mittel eine physisch hervorgerufene Impotenz nicht behandeln. Wer jedoch unter einer Potenzschwäche oder Erektionsstörung leidet, sollte die Verwendung von Lust steigernden Mitteln auf der Grundlage von Gewürzen nicht unversucht lassen.

Ingwer – In Asien gilt es als Wundermittel

Im südostasiatischen Raum gilt der Ingwer als Wundermittel. Die positiven Auswirkungen sind breit gefächert und reichen von Entzündungshemmer bis hin zum Potenzmittel. Die Asiaten setzten Ingwer bewusst ein, wenn sie die Libido steigern wollen. Kein Wunder also, dass es inzwischen auch hierzulande zur Potenzsteigerung verwendet wird. Ingwer gilt als Allrounder und ist in der Naturheilkunde nicht mehr wegzudenken.

Wie jedoch wirkt sich Ingwer nun speziell auf die Potenz aus?

Im Gegensatz zu anderen Mitteln nimmt Ingwer keinen Einfluss auf den Hormonhaushalt. Wenngleich dieser wichtig ist, wenn es um eine gut funktionierende Sexualität geht. Die Inhaltsstoffe sorgen für eine bessere Durchblutung. Diese wiederum ist essentiell wichtig, wenn es um eine harte und anhaltende Erektion geht. Angenommen man leidet unter einer schwachen Durchblutung. Dann ist es zwar rein medizinisch noch möglich, eine Erektion zu bekommen. Diese ist jedoch meist zu schlaff und von nicht zu langer Dauer. Ganz simpel betrachtet, beruht eine harte Erektion schließlich auf einer sehr guten Durchblutung im Penis. Wird Ingwer regelmäßig zu sich genommen, so ist eine Verbesserung der Durchblutung nachweisbar und somit in vielen Fällen auch eine härtere Erektion.

Ingwer – Frisch oder als Pille?

Ingwer kann man in verschiedenen Gerichten wunderbar verarbeiten. Auch als Tee ist Ingwer sehr schmackhaft. Die Vielfalt ist erstaunlich. Viele tolle Rezeptideen werden im Web bereitgestellt, so dass es niemals langweilig auf dem Speiseplan wird. Selbst dann nicht, wenn Ingwer öfters zum Einsatz kommt. Doch nicht jedem liegt der Geschmack. Das heißt glücklicher Weise noch lange nicht, dass man deshalb auf Ingwer verzichten muss. Inzwischen wird Ingwerextrakt auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln angeboten. Bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte natürlich unbedingt auf die Dosierung geachtet werden. Ingwer in dieser Form ist schließlich hochkonzentriert und nicht mit dem frischen Produkt zu vergleichen. Vom frischen Ingwer darf soviel gegessen oder getrunken werden, wie es einem noch schmeckt.

Vorsicht ist jedoch geboten, wenn man unter Bluthochdruck leidet. Da Ingwer nachweislich die Durchblutung anregt, kann eine übermäßige Aufnahme zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Das gilt im übrigen auch für alle, die mit einer Herzschwäche zu kämpfen haben. Ansonsten wird der asiatischen Wunderknolle nur Gutes nachgesagt.

Ingwer – Ein natürliches Aphrodisiakum

Wenn es in den Fingerspitzen kribbelt und die pure Leidenschaft spürbar ist, dann möchte kein Mann mit einer Potenzschwäche kämpfen. Doch meist kommt es anders. Wer unter einem enormen Leistungsdruck steht, sehr viel Stress hat oder einen andauernden, ungesunden Lebensstil hegt, wird früher oder später mit einer Erektionsstörung konfrontiert. Niemand muss deshalb sofort zum Arzt. Es ist durchaus zu empfehlen, sich zunächst auf pflanzliche Produkte zu berufen. Neben natürlichen Potenzsteigernden Mitteln, hält die Natur eine vielversprechende Vielfalt an Nahrungsmitteln bereit, die durchaus in der Lage sind, die Libido anzuheizen. Allen voran der Ingwer. Seine aphrodisierende Wirkung ist nachgewiesen. Wer es noch nicht probiert hat, kann es doch darauf ankommen lassen. Mit Ingwer ist Mann in der Lage, seine Erektion nicht nur zu stärken, sondern diese sogar härter werden zu lassen.

Im übrigen wirkt der Ingwer nicht nur beim Mann, sondern auch bei der Frau. Eine stärkere Durchblutung zeigt durchaus auch beim weiblichen Geschlecht seine Wirkung. Die scharfe Wurzel kann in den verschiedenen Speisen recht vielseitig eingesetzt werden. Besonders schmackhaft kommt Ingwer natürlich in asiatischen Gerichten zur Geltung.

Rezeptfrei zu mehr Potenz

Das schöne an natürlichen Potenzmitteln, wie der Ingwer ist die Tatsache, dass sie überall verfügbar sind. Weder ein Rezept noch ein Besuch beim Arzt wird notwendig, um dieses Aphrodisiakum auszuprobieren. Männer, die ansonsten kerngesund sind und keine anderweitigen gesundheitlichen Probleme haben, sollten es durchaus versuchen, ihre Potenz mit Hilfe von Ingwer zu stärken. Wunder dürfen hier natürlich nicht erwartet werden, aber gerade bei psychisch bedingten Erektionsstörungen kann ein natürliches Mittel, wie Ingwer durchaus schnelle Wirkung zeigen.