Analbereich

Sexyklopädie-Beitrag aus:  10/2019

Als Analbereich wird neben dem Anus selbst auch die umliegende Haut bezeichnet. Sie ist eine sehr erogene Zone, die gerne ins Liebesspiel einbezogen wird. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass sich rund um den Anus Bakterien befinden, die zu Infektionen an anderen Körperstellen führen können, wenn beim Einbezug des Analbereichs nicht auf Hygiene geachtet wird.

Der Analbereich als erogene Zone

Der Anus ist dazu gedacht, unverwertbare Bestandteile der Nahrung wieder auszuscheiden. Da er aber so nah am Genitalbereich liegt, ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch er als erogene Zone gilt. Am bekanntesten ist er sicherlich für den Analverkehr, bei dem der Mann anstatt in die Vagina in den Anus eindringt oder einen Gegenstand einführt. Analverkehr ist unter homosexuellen Männern beliebt, aber auch bei heterosexuellen Paaren. Viele Männer mögen es, wenn ihr Sexualpartner kurz vor dem Orgasmus einen Finger in den Anus einführt, denn von dieser Position aus kann die Prostata massiert werden. Das erhöht die Intensität des Höhepunkts. Bei jeder Art von Penetration des Anus sollte langsam und vorsichtig und mit viel Gleitgel vorgegangen werden. Der Anus ist für Penetration gar nicht vorgesehen, mit der Zeit kann man sie aber genießen lernen. Erfolgt die Penetration aber zu schnell, mit einem zu großen Gegenstand oder ohne Gleitgel, kann das zu schweren Verletzungen des Anus führen.

Der hygienische Aspekt des Analbereichs

Am und rund um den Anus befinden sich selbst bei bester persönlicher Hygiene immer Bakterien, die aus dem Darm ausgeschieden werden. Im Darm helfen sie bei der Verdauung, außerhalb des Körpers haben sie diese Funktion nicht mehr und können sogar zu Infektionen führen. Deswegen sollte der Analbereich wenn, dann immer nur mit entsprechendem Schutz ins Liebesspiel einbezogen werden. Für Analverkehr müssen immer Kondome benutzt werden, auch dann, wenn es sich um ein monogames Paar handelt. Zum Schutz der Hände und Finger müssen Fingerlinge getragen werden, wenn ein Finger in den Anus eingeführt werden soll. Danach sollten alle Körperteile gründlich gewaschen und am besten auch desinfiziert werden, die mit dem Anus in Berührung gekommen sein könnten, auch wenn sie beim Akt durch Kondome oder Fingerlinge geschützt warn.

4 gute Gründe für meine Empfehlung: Phallumax

Entdecke die Vorteile und entscheide selbst!

100% natürliche Wirkstoffe
nachgewiesene Wirksamkeit
alle Wirkstoffe klinisch getestet
sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Themen suchen

Wer schreibt hier eigentlich?

Ich der Bernd Apfelbacher

Herzlich Willkommen

Mein Name ist Bernd Apfelbacher. Als Gründer von potenzmittel.info bin ich bestrebt, meinen Lesern die bestmöglichen Informationen sowie Hilfestellungen im Bereich erektiler Dysfunktion zu geben.

Mehr Infos zu mir

Aus dem Wiki