Analbehandlung

Sexyklopädie-Beitrag aus:  10/2019

Bei Analbehandlungen sind Praktiken, die in der BDSM-Szene weit verbreitet und beliebt sind. Hierbei handelt es sich um Spielarten, bei denen der Anus des passiven Parts im Mittelpunkt des Interesses steht. Bei Analbehandlung kommt es zur aktiven Bearbeitung dieses Bereichs in den unterschiedlichsten Formen. So ist das Einführen eines Gegenstandes oder eines Dildos eine beliebte Spielart. Auch das Dehnen oder der Einsatz von Kerzenwachs in dieser Region kommt häufig vor. Da hier viele Nerven verlaufen, kommt es schnell zu intensiven Reizen und Schmerzen. Analbehandlungen lassen sich auf die unterschiedlichste Art durchführen und verfolgen verschiedene Ziele. So lassen sich auf diese Art Personen leicht demütigen oder bestrafen. Auch kann man die Analbehandlung als eine Art von Belohnung einsetzen, weshalb sie bei Erziehungs- und Abrichtungsspielen oftmals zum Einsatz kommt.

Wie führt man eine Analbehandlung durch und auf was muss man achten?

Da die Gebiete rund um den After sehr empfindlich sind, muss man dort mit größter Vorsicht agieren. Hier verlaufen nicht nur Nerven, sonder auch die Muskulatur ist ausgeprägt. Bei Stress kommt es daher oft zu Verkrampfungen. Der aktive Part darf nun nicht mit Gewalt vorgehen, da es sonst zu schwersten Verletzungen kommt. Geduld und der Einsatz der richtigen Mittel sind gefragt. So helfen in vielen Fällen Gleitgels. Diese vermindern den Widerstand und sorgen für ein leichtes Eindringen. Zusätzlich kann man sich auf solche Sessions selbst vorbereiten. Dehnübungen vor den Spielen gewährleisten ein schmerzfreies Erlebnis. Ein gezieltes Beckenbodentraining ist ebenfalls empfehlenswert. Hier kann man beispielsweise Plugs einsetzen. Ein weiterer Gesichtspunkt ist die Hygiene. Die Nutzung von Latexhandschuhen hat sich hier als besonders gut herausgestellt, da man nun nicht mit Fäkalresten oder anderen Körperflüssigkeiten in direkten Kontakt tritt. Zusätzlich sind Analduschen im Vorfeld empfehlenswert, da auf diese weise höchste Reinheit garantiert ist.

Wie kann man leicht seinem Trieb nachgehen?

Dafür gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. Ist man offen in einer Beziehung und der Partner ist zu solchen Spielen bereit, dann kann man diese im privaten Umfeld durchführen. Ist dies nicht der Fall, bietet sich der Besuch einer Domina oder von Bizarrladys an. Diese haben auf diesem Gebiet umfassend Erfahrung und bieten den gewünschten Service.

4 gute Gründe für meine Empfehlung: Phallumax

Entdecke die Vorteile und entscheide selbst!

100% natürliche Wirkstoffe
nachgewiesene Wirksamkeit
alle Wirkstoffe klinisch getestet
sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Themen suchen

Wer schreibt hier eigentlich?

Ich der Bernd Apfelbacher

Herzlich Willkommen

Mein Name ist Bernd Apfelbacher. Als Gründer von potenzmittel.info bin ich bestrebt, meinen Lesern die bestmöglichen Informationen sowie Hilfestellungen im Bereich erektiler Dysfunktion zu geben.

Mehr Infos zu mir

Aus dem Wiki