Atemkontrollspiel

Sexyklopädie-Beitrag aus:  10/2019

Atemkontrollspiele sind eine BDSM-Praktik, bei der die Atmung des Subs durch seinen Dom kurzzeitig unterbrochen wird. Das Spiel kann bei geübten Anwendern so weit gehen, dass die Atmung auch über einige Minuten hinweg blockiert wird. Ohne Kenntnisse können Atemkontrollspiel gefährlich sein und gehören deswegen in die Hände von BDSM-Fans, die sich auskennen.

Was ist Atemkontrolle?

Die Atmung ist eine lebenswichtige körperliche Funktion. Selbst geübte Sporttaucher sind maximal für einige Minuten am Stück dazu in der Lage, die Atmung einzustellen. Die Bedeutung der Atmung für den Menschen spielt in so mancher BDSM-Beziehung eine Rolle, denn sie lässt sich relativ einfach kontrollieren. Zum Spiel mit der Atmung gehören verschiedene Spielzeuge, von der Klemme für die Nase bis zur Maske, die die Atmung kurzzeitig unterbindet. Wenn es einmal schnell gehen soll, setzt sich der Dom auch schon einmal aufs Gesicht seines Sub – effektiv ist auch das. Ziel der Atemkontrollspiele ist es, dass der Sub für kurze Zeit nicht mehr atmen kann und erst dann wieder Luft holen darf, wenn sein Dom es ihm ermöglicht. Anfangs sind die Abschnitte ohne Atmung nur sehr kurz, doch mit etwas Übung und Erfahrung kann auch mit längeren Zeitspannen experimentiert werden.

Ist Atemkontrolle gefährlich?

Ganz risikofrei ist das Spiel mit der Atmung des Menschen nicht. Es erfordert auf beiden Seiten viel Erfahrung, andernfalls kann die Zeit ohne Atmung schnell zu lang werden und mit körperlichen Folgen verbunden sein. Der Sub muss einschätzen können, wie lange er ohne Luft zu holen aushalten kann. Zwischen Dom und Sub muss ein Safeword oder eine Geste vereinbart werden, die das Spiel sofort stoppt, wenn der Sub merkt, dass er jetzt atmen muss. Der Dom hingegen muss genau auf körperliche Hinweise seines Sub achten, die darauf hindeuten, dass es ihm zu viel wird. Denn das gibt dieser im Rausch der Lust vielleicht nur ungern zu, auch wenn er es eigentlich müsste.

Die richtige Ausstattung für Atemkontrollspiele

Im BDSM werden für die Atemkontrolle gerne Klemmen oder auch Masken eingesetzt, die die Atmung kurzzeitig unterbinden und sie genauso schnell wieder ermöglichen können. Das ist aus Sicherheitsgründen wichtig. Eine Klemme lässt sich beispielsweise mit einem Handgriff von der Nase entfernen. Der Dom kann seinem Sub aber auch einfach verbieten, Luft zu holen.

4 gute Gründe für meine Empfehlung: Phallumax

Entdecke die Vorteile und entscheide selbst!

100% natürliche Wirkstoffe
nachgewiesene Wirksamkeit
alle Wirkstoffe klinisch getestet
sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Themen suchen

Wer schreibt hier eigentlich?

Ich der Bernd Apfelbacher

Herzlich Willkommen

Mein Name ist Bernd Apfelbacher. Als Gründer von potenzmittel.info bin ich bestrebt, meinen Lesern die bestmöglichen Informationen sowie Hilfestellungen im Bereich erektiler Dysfunktion zu geben.

Mehr Infos zu mir

Aus dem Wiki