Atemreduktion

Sexyklopädie-Beitrag aus:  08/2019

Diese Sexualpraktik ist dem BDSM zuzuordnen und beinhaltet, dass ein Partner (der aktive Part, Dom, Top, Herr, Herrin …) dem anderen (Sub, Bottom …) die Atmung erschwert oder zeitweise ganz versagt.

Hingabe, Macht und eine chemische Reaktion

Das Sub erfährt durch diese Technik eine enorme Luststeigerung, da durch die Sauerstoffunterversorgung des Gehirns vermehrt Adrenalin ausgeschüttet wird. Außerdem ist Atemreduktion ein Zeichen der absoluten Hingabe und des Vertrauens – Dom erhält dadurch ein Maximum an Macht und Verantwortung.

Die Atemreduktion gehört mit zu den riskantesten Techniken des BDSM. Wird sie ohne anatomische und physiologische Kenntnis ausgeführt, kann es zu schweren Unfällen auch mit Todesfolge kommen.

Nase und Mund zuhalten

Hierbei werden dem passiven Partner mit den Händen seine Nase und der Mund zugehalten. Eine einfache und effektive Art der Atemreduktion, da die Hände schnell wieder weggenommen werden können.

Würgen mit den Händen

Die Luftzufuhr wird am Hals des passiven Partners unterbrochen. Oberhalb des Kehlkopfes und im richtigen Winkel angelegt, kann der dominante Part die Atmung von Sub erschweren oder kurzzeitig unterbrechen.

Facesitting

Beim Facesitting liegt Sub auf dem Boden und Top setzt sich langsam mit dem Intimbereich oder Po auf das Gesicht. Dadurch werden Mund und Nase verschlossen. Trägt Top Kleidung, so kann doch noch etwas Luft in die Atemwege gelangen. Ist er hingegen nackt, werden die Atemwege vollständig verschlossen.

Bagging – Folie oder Tüte

Es gibt verschiedene Techniken des Bagging.
So kann Dom beispielsweise eine Plastiktüte über Subs Kopf ziehen. Bleibt diese unten offen, legt sie sich beim Einatmen dicht an Nase und Mund an und erschwert so die Atmung.
Auch mit Folie kann die Atmung reduziert werden.
Diese Techniken wie auch alle anderen sind sehr gefährlich und sollten niemals einfach mal ausprobiert werden!!!

Masken

Es gibt spezielle Masken aus verschiedenen Materialien, mit denen die Atmung reduziert werden kann. Diese können im Fetisch-Fachhandel erworben werden. Dort werden sie auch erklärt.

Grundsätzliches

Immer auf Subs Reaktionen achten!
Sub darf niemals alleine gelassen werden!
Lieber etwas zu viel Luft lassen, als zu wenig!
Wer Atemreduktion ausüben möchte, sollte sie sich unbedingt zeigen lassen und vorher üben! Nicht einfach mal ausprobieren!
Im Notfall sollte Erfahrung in Erster Hilfe vorhanden sein!

4 gute Gründe für meine Empfehlung: Phallumax

Entdecke die Vorteile und entscheide selbst!

100% natürliche Wirkstoffe
nachgewiesene Wirksamkeit
alle Wirkstoffe klinisch getestet
sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Themen suchen

Wer schreibt hier eigentlich?

Ich der Bernd Apfelbacher

Herzlich Willkommen

Mein Name ist Bernd Apfelbacher. Als Gründer von potenzmittel.info bin ich bestrebt, meinen Lesern die bestmöglichen Informationen sowie Hilfestellungen im Bereich erektiler Dysfunktion zu geben.

Mehr Infos zu mir

Aus dem Wiki