Erekton» Test & Erfahrung

Mein Testbericht:  06/2019

Potenzmittel Erekton

Erekton Potenzmittel und was man darüber wissen muss

Wenn es im Bett nicht mehr so richitg will, kann das medizinische oder psychische Hintergründe haben. Damit der Genuss im Bett dennoch behalten bleibt, gibt es verschiedene Hilfsmittel und Präparate, die das Liebesleben wieder ankurbeln sollen.
Scham und Frustration sind beim Thema Potenzprobleme falsche Gefühle, da die betroffene Person nichts für die Beschwerden kann. Damit man wieder Lust am Sex hat und alles andere ausblenden kann, gibt es verschiedene Mittel und Präparate, die dabei helfen, die Potenz wieder anzukurbeln und den Spaß im Bett zurückzugewinnen.
Hier ein Überblick über das Potenzmittel Erekton für den Mann, was drin ist und wie genau das Präparat wirkt.

Wenn Mann nicht mehr kann und was hilft

Viele Männer sind von einer erektilen Dysfunktion betroffen. Das ruft sehr oft ein Gefühl von Scham und Frustration hervor, man fühlt sich hilflos und wird das Gefühl versagt zu haben einfach nicht los. Das kann für das Liebesleben tötend sein. Um dieses Problem auf einfache und natürliche Weise zu lösen, greift man heutzutage zu Präparaten, die die Potenz anregen sollen. Dabei will man, dass der Körper gesund bleibt und keine der enthaltenen Inhaltsstoffe schädlich sind.
Erekton, wie der Name schon sagt, ist ein Mittel, dass die Erektion auf natürliche Weise hervorruft.

Wie die Erektion entsteht und warum das oft nicht geht

Die Erektion ist das sichtbare Zeichen einer sexuellen Erregung beim Mann. Dabei füllt sich der Penis des Mannes mit Blut. Durch das Zusammenarbeiten verschiedener Botenstoffe, Muskeln, Blutgefäße und äußerer Umstände (meist Bilder, Gerüche, Bewegungen odewr Berührungen) bildet sich beim Mann eine Erektion auf. Oftmals verspührt der Mann eine Erregung, doch die körperliche Reaktion bleibt aus. Das hat nicht immer psychische Hintergründe. Viele anatomische Beschwerden können zu einer solchen Reaktion führen.
Damit eine beständige Erektion entsteht, muss der komplette körperliche Prozess richtig verlaufen.
Befindet sich der Penis im schlaffen Zustand, ist nur wenig Blut in den drei Schwellkörpern enthalten. Das liegt daran, dass Muskelstränge in den Arteriengefäßen dauerhaft kontrahiert sind, weswegen keine Blutzufuhr möglich ist.
Die zuständige Kontrolle für diese Muskulatur liegt im Sympathikus, das sich in der Brustwirbelsäule befindet und für die genitale Region des Mannes zuständig ist.
Damit es zur Erektion kommt, muss der Parasympathikus so zu sagen gegen den Sympathikus spielen. Das Gehirn sendet ein Signal über einen verspührten sexuellen Reiz. Der Parasmpathikus sorgt dann dafür, dass die kontahierten Muskeln in den Schwellkörpern nachlassen und das Blut in ausreicxhender Menge in den Penis gelangt.
Sofern ein Teil dieses Prozesses nicht richtig stattfinden kann, bleibt die körperliche Erektion aus.

Wie Erektonpillen helfen können

Hierbei handelt es sich um ein natürliches Potenzmittel mit keinerlei schädlichen Zusatzstoffen, dass auf der Basis von L-Arginin funktioniert.
L-Arginin ist eine Aminosäure. Dieser semi-essentielle Wirkstoff ist im Körper für die Bildung von Haut, Muskeln und Zellen zuständig. Damit bei einer männlichen Erektion die Gefäßwände angestoßen werden, eine ausreichende Blutzufuhr ermöglicht wird und diese zu einer beständigen Reaktion führt, ist diese semi- essentielle Aminosäure von großer bedeutung. In der Regel wird das L-Arginin vom Körper selbst produziert. Reicht diese Menge nicht aus, kann es in Form verschiedener Nahrungsergänzungsmittel und Potenzmittel zusätzlich eingenommen werden.

L-Arginin- gesunde Potenz auf natürliche Weise

Das L- Arginin ist in diesem Potenzmittel in großer Menge enthgalten. Das Ziel ist es, auf eine natürliche Weise den Körper dazu anzuregen, genug Blut in den Penis zu pumpen, wodurch die gesunde Erektion nicht nur hervorgerufen wird, sondern auch beständig bleiben.
Dieses Präparat enthält große Mengen L-Arginin, sowie Zynk und Selen. Diese Kombination regt den genitalen Bereich des Mannes auf natürliche Weise zu seiner Funktion an.

Zynk und Selen- warum Erekton gesund und natürlich ist

Zynk hat im Körper verschiedene Funktionen. Darunter kümmert sich das Zynk auch für eione gesunde und normlae Potenz, sowie um den Testosteronspiegel. Selen dagegen hilft dem männlichen Körper dabei ausreichende Mengen an gesundem Sperma zu produzieren.
Erekton Potenzmittel hat eben deswegen diese drei starken Inhaltsstoffe.

Welche Dosis Erekton ist vorgegeben und was ist drin

Die vorgegebene Tagesdosis sind maximal 4 Tabletten. In dieser Menge des Präparats befinden sich folgende Inhaltsastoffe;
2200 mg L-Arginin, sowie 4:1 (Lepidium meyenii) 160 mg, Tribulus terrestris 120 mg, Ginseng 80 mg, Selen in einer Menge von 110 μg und 15 mg Zynk.

Erekton mit der Kraft des Panax Ginseng – wie dieser natürliche Helfer die Potenz unterstützt

Die Ginseng Wurzel unterstützt die Potenz. Erekton Potenzpräparate basieren neben L-Arginin auf der Kraft dieses Wirkstoffs.
Die Ginseng Wurzel und die darin enthaltenen Ginsenoside sorgen dafür, dass die Durchblutung im Körper angeregt wird. Der ganze Körper wird so mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Auch für die Potenz ist diese Wirkung sehr von Bedeutung. Ginseng baut Stresszustände ab und verleiht dem ganzen Körper ein vitalisierende Gefühl.
Erekton enthält in seiner vorgegebenen Tagesdosis 80mg dieses Wirkstoffs. Dadurch wird der Körper rein natürlich zu einer besseren Potenz angeregt, die Durchblutung der für die Potenz wichtigen Gefäße wird unterstützt und allgemein verspürt man durch die Einnahme von Ginsenosiden ein wohltuendes Gefühl von Entspannung.

Für wen ist Erekton gedacht und gibt es Nebenwirkungen?

Erekton ist ein Potenz förderndes Präparat auf der Basdis von natürlichen Inhaltsstoffen. Gedacht ist das Mittel für erwachsene Männer über 18 Jahre, die Potenmzprobleme haben. Man sollte Erekton Potenzmittel nur in der vorgegebenen Dosis einnehmen. Obwohl keinerlei bekannte Nebenwirkungen für dieses Präparat bekannt sind, sollte man dennoch beachten, dass eine zu hohe Dosis von jedem Präparat ungewünschte Nebenwirkungen wie Übelkeit hervorrufen kann. Zudem sollte man alle Inhaltsstoffe genauestens prüfen, bevor man anfängt das Mittel zu nehmen. Da sich in Erekton natürliche Stoffe befinden, kann man auf einige davon allergisch reagieren. Ungewollte Nebenwqirkungen aufgrund von Schadstoffen und synthetischen Zusatzstoffen gibt es bei der Einnahme von Erekton nicht.

Wie wird das Präparat eingenommen und wo kann man das Präparat kaufen?

Dieses Potenzmittel ist ohne Rezept frei erhältlich. Man nimmt 30-40 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr 4 Tabletten mit einer ausreichenden Menge Wasser ein. Erekton Potenzmittel sollte keinesfalls griffbereit für Kinder aufgehoben werden. Einmal am Tag darf das Produkt eingenommen werden.
Erekton Potenzmittel ist nur für Erwachsene Männer gedacht. Um die Potenz mit Hilfe dieses natürlich basierten Mittels zu fördern, bedarf es keiner dauerhaften Medikamentation. Es gibt also keinen Grund Erekton täglich oder regelmäßig einzunemen. Im Gegenteil: eine einmalige Einnahme von Erekton ist ausreichend. Die Wirkung setzt etwa 40 Minuten nach der Einnahme ein.

Das Präparat lässt sich online bestellen, es wird in Form von Pulver und Pillen angeboten. Eine bessere Wirksamkeit versprechen die Pillen. Erekton kann man rezeptfrei auch in der Apotheke besorgen. Wem das unangenehm ist, der kann das Präparat bequem von zuhause aus im Netz bestellen. Die Anbieter hierfür sind verschieden. Am besten vergleicht man die jeweiligen Angebote und die Meinungen der Kunden bezüglich des Preis-Leistungs- Verhältnisses. Der Preis für Erekton Potenzmittel liegt pro Packung, die für knapp eine Woche reicht, bei 50-60 Euro je nach Anbieter.

Das Geheimnis von Erekton liegt in der gut kombinierten Zusammensetzung

Erekton Potenzpillen kauft man in einer 30 Kapsel Packung. Diese nimmt man jeweil 4 Stück je nach Bedarf ein. Hierbei ist vorgegeben, dass Erekton nur einmal am Tag eingenommen werden sollte.
Das Extrakt der Guaruana im Erekton Präparat sorgt für einen gesunden Hormonhaushalt, auch was das männliche Sexualhormon Testosteron angeht. Außerdem reguliert der Guaruana Extrakt die Verteilung von Stckstoffoxid (NO), welches für eine bleibende und ausreichend starke Erektion zuständig ist. Durch die Balance der gut kombinierten Inhaltsstoffe wird der Körper auf ganz natürliche Weise dazu angeregt, einen Erektionsprozess zu durchwandern, der keinesfalls künstlich hervorgerufen oder unangenehm ist. Anders als bei synthetischen Potenzmitteln, kriegt der Mann durch Erekton eine ganz normale und natürlich hervorgerufene Erektion, indem die einzelnen Wirkstoffe im Präparat jeder für sich ihren Zweck erfüllen. Wie gesagt, die gut entwickelte Kombination aus Guaruana Extrakt, L-Arginin, sowie dem natürlichen Wirkstoff der Ginseng Wurzel wirkt wahre Wunder und holt Zufriedenheit und Spaß zurück ins Liebesleben.

Warum ich glaube, dass Erekton eine durchaus gute Wahl ist

Vergleicht man die Wirkstoffe im Erekton Präparat, beantwortet sich diese Frage fast schon selbst. Im Gegensatz zu synthetischen mitteln, wie etwa Viagra, gibt es bei der Einnahme von Erekton keinerlei unerwünschte Reaktionen oder Nebenwirkungen. Bei verantwortungsbewusstem Gebrauch nach der auf der Packung vorgeschriebenen Dosis muss man keine negativen Wirkungen befürchten. Wichtig ist, dass der Körper sich wohl fühlt und gesund bleibt. Da es sich bei Erekton um ein natürlich zusammengestztes Mittel handelt, kann dieses dem Körper also auch nicht schaden. Allein bei zu viel von dem Präparat kann es zu Nebenwirkungen wie Übelkeit kommen.
Durch die Wirkung der Inhaltsstoffe wird der Körper auf natürliche Weise zu einer gesunden Erektion angeregt, ihm wird so zu sagen geholfen den natürlichen Prozess der Erektionsbildung wieder herzustellen, ohne das man dabei Risiken eingeht.
Allerdings bleibt zu erwähnen, dass dieses Präparat nur etwas für erwachsene Männer mit medizinischen Potenzproblemen ist. Bei psychischen Ursachen ist es eher ratsam eine Therapie in Betracht zu nehmen.

Verschiedene Dosierung bei jüngeren und älteren Männern

Erekton Kapseln sollten zweimal am Tag jeweils zwei Pillen zum Essen eingenommen werden. Hinterher sollte man noch ausreichend Wasser trinken.
Jüngere Männer, die noch einen höheren Testosteronspiegel von Natur aus haben, sollten täglich zweimal je eine Kapsel zum Essen mit ausreichend Wasser einnehmen. Diese Dosis sollte erstmal reichen. Falls dadurch keine Erektion hervorgerufen wird, kann man die Dosis auf insgesamt 4 Pillen täglich erhöhen. Das allerdings nur, wenn es wirklich nötig ist. In der Regel reichen Erfahrungen zufolge zwei Pillen am Tag für Männer unter 50.

Fazit zu Erekton Potenzpillen

Zynk und Vitamin B6 sind ausschlaggebend für eine bleibende Erektion. Um diese natürlich auszulösen muss ein ganzer Prozess im Körper stattfinden, angefangen vom Gehirn selbst über die verschiedenen Aminosäuren und Botenstoffe bis hin zur Reaktion der Gefäße und des Blutkreislaufs. Erekton unterstützt diesen natürlichen Prozess mit seinen Inhaltsstoffen, die aus verschiedenen pflanzlichen Extrakten, der semi-essentiellen Aminosäure L-Arginin und Vitamin B6, sowie Zynk bestehen.
Erekton Potenzpillen sind frei erhältlich ohne Rezept und lassen sich auch online problemlos bestellen. Gedacht ist dieses Potenzmittel für erwachsene Männer über 18. Die Dosierung sollte je nach Alter, für Männer unter 50 Jahren bei zwei Pillen am Tag, bei älteren als 50 bei 4 Pillen am Tag liegen. Diese Dosis sollte nicht überschritten werden, um ungewollte Reaktionen oder Nebenwirkungen zu vermeiden. Kommt es dennoch zu Nebenwirkungen, sollte man sich sofort beim Arzt beraten lassen. Keinesfalls darf nach Einnahme von Erekton Erbrechen ausgelöst werden.
Bleibende körperliche Schäden verursacht dieses Mittel nicht.
Meiner Meinung nach eignet sich Erekton bestens für jüngere Männer, die noch einen teilweise geregelten Testosteronspiegel haben, um den Prozess der Erektionsbildung anzukurbeln.
Die Einnahme von Erekton Potenzpillen empfiehlt sich während dem Essen und zu ausreichend Wasser.
Bei allen restlichen Fragen kann man sich in der Apotheke beraten lassen.
Wer auf seine Gesundheit achten möchte und auf ganz natürliche Weise eine Erektion verbessern will, der ist mit diesem Potenzmittel bestens beraten.

4 gute Gründe für meine Empfehlung: Phallumax

Entdecke die Vorteile und entscheide selbst!

100% natürliche Wirkstoffe
nachgewiesene Wirksamkeit
alle Wirkstoffe klinisch getestet
sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Themen suchen

Wer schreibt hier eigentlich?

Bernd Apfelbacher

Herzlich Willkommen

Mein Name ist Bernd Apfelbacher. Als Gründer von potenzmittel.info bin ich bestrebt, meinen Lesern die bestmöglichen Informationen sowie Hilfestellungen im Bereich erektiler Dysfunktion zu geben.

Mehr Infos zu mir

Andere Potenzmittel