Emasex

Preis ab26,00 EUR inkl. MwSt.

EMASEX-A ist ein pflanzliches und dadurch rezeptfreies Arzneimittel, welche bei Potenzstörungen auf natürliche Weise hilft. Die in EMASEX-A enthaltenen Inhaltsstoffe wirken auf homöopathischer Basis potenzsteigernd und fördern gleichzeitig die sexuelle Lust. Damit gehören Erektionsstörungen bei konsequenter Therapie bald der Vergangenheit an.

Die Details
Wirkstoffe Vitex agnus castus
Generika -
Verpackungseinheiten Kartonage / Faltschachtel
Darreichungsform Tabletten
Enthaltene Tabletten 50 oder 100 Tabletten je Packung
Kosten pro Einheit 0,35 € bei 100 Stück & 0,48 € bei 50 Stück
Potenzsteigernde Wirkung
Libidosteigerne Wirkung
Ausdauernde Wirkung
Gesteigerte Empfindlichkeit
Nebenwirkung
Nutzerbewertung
Gesamtbewertung: 4.2 -
von Tobias Sanger, 30.07.2017

Mir wurde das Produkt empfohlen, daher bestellte ich es vor wenigen Wochen und nehme es seitdem täglich ein. Mittlerweile spüre ich etwas von der Wirkung, denn ich verspüre deutlich öfter Lust auf Sex. Werde es weiterhin kaufen.

Diese wird nicht öffentlich angezeigt.

(Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir lediglich verifizierbare Bewertungen online stellen. Als verifizierte Bestellung erkennen wir lediglich die Bewertungen an, die ein EIGENES Bild des zu bewertenden Produktes hochladen.
Nährwerte und Zutaten
Produktanalyse pro 100 g pro Tabletten (250mg)
Vitex agnus-castus 100 g 250 mg
Inhaltsstoffe & deren Wirksamkeit
Beschreibung

Potenzstörungen, die durch physische und psychische Ursachen bei Männern jeden Alters entstehen, können durch Therapie mit EMASEX-A bald der Vergangenheit angehören. EMASEX-A hilft Männern auf homöopathische und dadurch auf natürlichem Wege die Potenz zu steigern und wieder sexuelle Lust empfinden zu können. Der zu 100% pflanzliche Wirkstoff Vitex Agnus-castus ist dabei schonend für den Körper. Zudem belastetet er die körpereigenen chemischen Prozesse deutlich weniger, als dies bei chemischen Potenzmitteln der Fall ist. Hinzu kommt, dass EMASEX-A als natürliches Potenzmittel auch weniger preisintensiv ist, als die bekannteren Luststeigerer. Ein großer Vorteil ist ebenfalls, dass EMASEX-A nicht eine sofortige und kurzfristige Wirkungsweise hat, sondern gezielt dafür entwickelt wurde eine andauernde Verbesserung der Libido und Potenz zu ermöglichen.

Wo kann ich Emasex bestellen?

Bei jedem Potenzmittel, und so auch bei Emasex, stellt sich die Frage, wie sich das Produkt am leichtesten beziehen lässt. Denn bei den Produkten, bei welchen der Gang zum Arzt und dann in die Apotheke notwendig ist, ist es vor allem die Scham, welche in diesem Rahmen überwiegt. Doch was kann man machen, um besser mit dieser Situation klarzukommen, und so gut wie nur möglich davon zu profitieren? Schließlich ist es gerade das Bestellen im Internet, welches sich durch einen relativ großen Komfort auszeichnet.

Die Möglichkeiten im Internet

Im Grunde genommen ist es nicht schwer, Emasex im Internet zu kaufen, ohne dabei irgendein Risiko eingehen zu müssen. In der Regel ist es in dieser Hinsicht aber von großer Bedeutung, dass auf unterschiedliche Punkte geachtet wird. Zum einen ist es von großer Bedeutung, dass die jeweilige Seite einen möglichst seriösen Eindruck macht. Eine gute Möglichkeit, um direkt auf eine gute Adresse zu gelangen, ist in diesem Hinblick die Seite des Herstellers an sich. Dort kann das Produkt direkt erworben werden, worüber sich natürlich im Umkehrschluss auch noch eine gewisse Ersparnis ergibt. Diese kannst Du nun optimal für Dich nutzen, schließlich geht es dabei in der Regel um ungefähr 25 Prozent des Preises. Vor allem wenn Du nun vorhast, die Anwendung über einen langen Zeitraum aufrecht zu erhalten, bietet sich Dir in dieser Hinsicht ein großartiges Sparpotenzial. Auf der anderen Seite sind es dabei die Versandapotheken, über die Emasex wirklich sicher und schnell erworben werden kann.

Einfach und schnell

Dabei steht vor allem die schnelle und reibungslose Abwicklung des Geschäfts im Vordergrund. Wichtig ist es in dieser Hinsicht, dass Du beim Kauf des Mittels darauf achtest, dass die Seite wirklich offiziell anerkannt ist, und danach auch über die notwendigen Lizenzen verfügt. Ein weiterer sehr guter Indikator für eine gute Adresse sind dabei auch die Meinungen von anderen Kunden, welche dort bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine Bestellung abgeschlossen haben. Diese finden sich in der Regel im Internet, und können dabei noch völlig kostenlos gelesen werden. Unter dem Strich bietet sich Dir so ein großer Vorteil, sodass Du direkt hochwertige Produkte für Deine Zwecke erwerben kannst. Mithilfe von Emasex dürfte es schließlich auch für Dich kein Problem mehr darstellen, die Potenzstörung zumindest hin und wieder hinter Dir zu lassen. Gerade dies ist natürlich eine unheimliche Erleichterung, welche nicht zu unterschätzen ist.

Hilft Emasex wirklich? Erfahrungswerte

Wenn du Schwierigkeiten mit deiner Potenz hast und auf der Suche nach einem adäquaten Mittel bist, das dir vor allem im Langzeitgebrauch auf die Sprünge hilft, interessieren dich sicher auch die Erfahrungswerte bisheriger Nutzer. Erfahrungsberichte sind ein sehr guter Anhaltspunkt, wenn es darum geht, neue Produkte – darunter auch Medikamente – zu bewerten. Emasex ist als homöopathisch wirkendes Mittel sowieso für viele Anwender erstmal mit Zweifeln behaftet. Dass Emasex aber tatsächlich wirkt, verspricht nicht nur der Hersteller.

Die Wirkweise von Emasex – keine chemische Keule

Viele Männer, aber auch ihre Partnerinnen, die sich für Potenzmittel interessieren, suchen vorwiegend nach den chemischen Keulen, die in aller Munde sind. Die starken Potenzmittel wirken anders als homöopathische Arzneimittel. In der Homöopathie geht es vor allem darum, sanft, aber mittelfristig Wirkungen zu erzielen und den Körper in Einklang zu halten. Demnach kannst du das Mittel oft auch dann bedenkenlos einnehmen, wenn du beispielsweise Medikamente gegen Krankheiten einnimmst. Sowohl Nebenwirkungen als auch Wechselwirkungen sind sehr selten. Im Zweifelsfall solltest du natürlich immer deinen Arzt fragen. Du kannst online eine Vielzahl von Erfahrungsberichten lesen, die ein positives Fazit zu Emasex beinhalten.

Wer Potenzmittel anwendet

Die Erfahrungsberichte zeigen dir auch, wer die Leidtragenden sind. Aus fast allen Altersklassen finden sich Berichte und Bewertungen zu Potenzmitteln. Erektionsstörungen sind keine Seltenheit und können viele Gründe haben. Oft spielt auch die Psyche eine ganz enorme Rolle. Das Präparat brauchst du dir nicht über deinen Urologen verschreiben lassen, das heißt, du kannst es ganz bequem auch online bestellen, musst dich vor niemandem rechtfertigen und kannst innerhalb weniger Tage nach dem Entschluss, etwas gegen dein Liebesleid zu tun, mit der Behandlung beginnen. Die Dosis kann variieren, sodass du die für dich beste Methode der Einnahme herausfiltern kannst. Lies dir einfach den ein oder anderen Erfahrungsbericht zu Emasex durch und du wirst relativ schnell auch deine letzten Zweigel abgelegt haben. Viel Spaß dabei!

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Emasex aufdrehten

Bei der Einnahme von einem Präparat wie Emasex kann es natürlich auch zu Nebenwirkungen kommen. Hierbei kommt es jeweils auf den Nutzer darauf an, welche der Nebenwirkungen aufdrehten oder ob es überhaupt zu irgendwelchen negativen Konsequenzen kommt. Im Folgenden werden die häufigsten Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Emasex benannt, damit Du weißt, auf was Du bei der Einnahme achten musst. Sollte es bei Dir zu einer der genannten Nebenwirkungen kommen, solltest Du zuerst einmal das Medikament absetzen. Weiterhin ist es sinnvoll, einen Arzt aufzusuchen und diesen zum weiteren Vorgehen zu befragen.

Welche Nebenwirkungen gibt es bei dem Potenzmittel

Zuerst einmal kann es bei der Einnahme von diesem Protzenmittel zu Hautausschlägen an verschiedenen Regionen des Körpers kommen. Diese Ausschläge zeigen sich durch Rötungen der Haut in einem runden Bereich. Weiterhin ist es möglich, dass die sogenannte Nesselsucht auftritt. Hierbei sind scharf begrenzte Stellen auf der Haut von Flächte befallen, auf den sogenannte Quaddeln und Rötungen entstehen können. Eine Folge von der Nesselsucht ist ein ausgeprägter Juckreitz. Im Weiteren kann es bei der Einnahme von dem Mittel Emasex zu Nebenwirkungen kommen, die nur selten aufdrehten. Hierzu gehört zuerst einmal, das Du nach der Einnahme vorübergehen Unruhen versprühen kannst. Diese sollte aber schnell wieder abklingen. Ebenso kann es zu Verwirrtheitszuständen kommen, die mitunter von Wahnvorstellungen bekleidet werden. Die Wahnvorstellungen können dabei länger als die Verwirrtheitszustände anhalten.

Zu welchen Wechselwirkungen kann es bei Emasex kommen

In diesem Potenzmittel ist ein Wirkstoff enthalten, der ähnlich wie Dopamin funktioniert. Entsprechend kann es bei der Einnahme von einem Wirkstoff, der Dopamin hemmt, zu einer Abschwächung von der Potenzsteigerung durch das Medikament kommen. Enthalten ist ein solcher Wirkstoff unter anderem in Mitteln zur Förderung der Magen-Darm-Tätigkeit, die mit Keuschlammfrüchten hergestellt werden. Sollten solche Medikamente eingenommen werden, ist es für Dich sinnvoll, wenn Du Dich vor dem Kauf von Emasex von Deinem Arzt beraten lässt. Somit kann es erst gar nicht zu Wechselwirkungen mit dem Potenzmittel kommen.

Emasex natürlich rezeptfrei

Potenzprobleme sind kein Einzelfall sondern die Regel. Vielen Männer ist die erektile Dysfunktion (ED) kein Fremdwort, doch es wird ein Schleier des Schweigens darüber gelegt. Um die Manneskraft natürlich zu steigern ist Emasex das erste Mittel der Wahl. Ein homöopathisches Arzneimittel mit altem Wissen und Tradition. Seine Fähigkeit liegt in der Regeneration, anhaltenden Wirkung und Besserung, darauf basieren die Heilkräfte der Natur.

Natürlich Sex

In vielen Umfragen und Studien ist Liebe, Sex und Leidenschaft der Stützpfeiler einer jeden Beziehung. Wenn Männer in dieser Beziehung versagen, fühlen sie sich auch als Versager. Doch Druck und Angst verschlimmern die Erektionsstörungen zusehends. Mit Emasex wurde ein Produkt auf der Basis von Mönchspfeffer entwickelt. Was früher den Mönchen zu Abgewöhnung ihres sexuellen Triebes gegeben wurde, wird in der Homöopathie mit gegensätzlicher Wirkung eingesetzt. Das bedeutet, Gleiches mit Gleichem heilen und bessern. Der Mönchspfeffer regeneriert und aktiviert die verengten Gefäße im Penis und fördert die Durchblutung. Somit kann wieder eine Erektion erfolgen. Emasex beruht also auf ein altes Wissen mit wissenschaftlichem Hintergrund.

Natürlich rezeptfrei

Das rezeptfreie Produkt hat viele Vorteile gegenüber den herkömmlich schnell wirkenden PDE-5-Hemmmern. Es gibt dem Körper Zeit zur Widerherstellung der Fehlfunktionen und bewirkt eine langfristige Besserung. Durch die Dauertherapie, ist spontaner Sex kein Zufall mehr. Man muss aber bedenken, dass Erektionsstörungen nicht von heute auf morgen kommen und somit auch nicht von heute auf morgen verschwinden. Emasex setzt Impulse um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Somit kann eine Gefäßverengung langfristig deaktiviert werden. Durch die täglich Einnahme, morgens, mittags und abends, nach den Mahlzeiten, ist eine Verbesserung gegeben.
Das pflanzliche Arzneimittel ist somit rezeptfrei in Apotheken unter der PZN 1439703 (50er Packung) und 1439732 (100er Packung) erhältlich. Auch online bequem und einfach zu bestellen.

Fazit

Sex sollte auch bei dir kein Zufall mehr sein, sondern die schönste Nebensache der Welt. Mit Emasex hast du ein pflanzliches Produkt das dir deine Potenz natürlich wiedergibt. Ohne Nebenwirkungen, dafür aber mit einer langanhaltenden Erektion. Auch erspart dir das pflanzliche Arzneimittel Sex auf Knopfdruck. Denn Spontanität und Leidenschaft stehen hier im Vordergrund. Die Homöopathie setzt Zeichen in der potenzfördernden Wirkung. Nicht der schelle und kurzfristige Erfolg zählt, sondern das langfristige Ergebnis.

Wann beginnt die Wirkung von Emasex

Erektile Dysfunktion ist ein Problem, das sehr viele Männer im Laufe ihres Lebens zumindest einmal betreffen. Da dies nicht nur ein physisches Problem ist, sondern auch mitunter den Kopf blockiert und somit zu dauerhaften Problemen mit der Erektion führen kann, wünschen sich viele Männer schnelle Hilfe.

Unterschiede zu Viagra und Co.

Vielleicht hast du es ja auch schon einmal erlebt, dass du einmal mit deiner Freundin oder einer Bekanntschaft im Bett zugange bist und dein Penis will nicht so richtig wie du. Bei einer einmaligen Sache kein großes Ding, wenn es jedoch regelmäßig und öfters dazu kommt, sollte schon etwas dagegen unternommen werden. Dabei muss es aber auch nicht unbedingt immer Viagra, Cialis oder eines der vielen anderen chemischen “Bomben” sein, die für den Körper zahlreiche Nebenwirkungen haben können. Eine entsprechende Alternative ist hier zum Beispiel Emasex. Es handelt sich hierbei nämlich un ein rein homöopathisches Produkt und löst das Problem mit der Standhaftigkeit deswegen auch nicht “sofort”. Das Ziel von Emasex ist es, dass sich das Problem dauerhaft lösen lässt und du irgendwann wieder ganz befreit und ohne Sorgen und Ängste dein Sexualleben genießen kannst.

Gut Ding braucht Weile

Auch wenn der Spruch schon sehr alt ist, so hat er in sehr vielen Bereichen des Lebens noch immer seine Daseinsberechtigung. Dies trifft auch auf die Wirkung von Emasex zu. Einen genauen Zeitraum, wie lange das Arzneimittel einzunehmen ist, gibt es nicht. Jedoch empfehlen Ärzte und Homöopathen eine Einnahme von zumindest einem Monat. In dieser Zeit stellen sich bei sehr vielen Männern, womöglich also auch bei dir, ein bleibender und nachhaltiger Erfolg ein. Der Maximalzeitraum, den du Emasex einnehmen sollst, beträgt drei Monate. Falls nach dem Ablauf dieser Zeit wider Erwarten noch immer kein Erfolg sicht- und spürbar sein, so sollte das Mittel dennoch abgesetzt und stattdessen ein Arzt aufgesucht werden.

Wann soll man Emasex einnehmen

Zu Erektionsstörungen führen mehrere Faktoren und Ursachen. Stress, Krankheiten, aber auch Medikamente können impotent machen. Für die Männerwelt bricht dann genau diese zusammen. Doch mit der Wirkkraft der Natur, werden die Manneskraft und das Selbstvertrauen wieder hergestellt. Emasex beruht auf die Heilkraft der Natur und gibt dem Körper die Möglichkeit, sich zu regenerieren.

In der Ruhe liegt die Kraft

Eine Erektionsstörung entwickelt sich schleichend und betrifft gerade die Altersgruppe der ab 40 jährigen. Viele gängige Präparate verschaffen zwar schnell Hilfe, aber nur für den Moment. Doch das Problem bleibt weiterhin bestehen. Die Nebenwirkungen und ungeahnten Begleiterscheinungen treten dann vermehrt in den Vordergrund. Emasex geht den sanften Weg der Besserung. Dieser ist sicher länger, aber erfolgreicher. Denn durch den altenbewährten Wirkstoff des Mönchpfeffers, wird eine gegensätzliche Wirkung erzielt. Was früher den Mönchen zur Triebminderung half, wird heute in der Homöopathie zur Treibsteigerung eingesetzt. Dadurch wird die multikomplexe Regeneration gefördert. Der Zeitfaktor ist hier maßgebend um das Ziel der Erektion zu erreichen.

Die Einnahme von Emasex

Das beliebte pflanzliche Arzneimittel kann zur Dauertherapie eingesetzt werden. Somit tritt eine langanhaltende Besserung ein. Die tägliche Einnahme sollte morgens, mittags und abends erfolgen. Jeweils eine Tablette nach den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. Da keine Nebenwirkungen zu erwarten sind, ist das natürliche Mittel ein täglicher Begleiter und bring dadurch entscheidende Vorteile mit sich. Kein Sex nach Fahrplan, kein Druckaufbau und vor allem keine ständigen Arztbesuche. Denn Emasex ist rezeptfrei und in Apotheken und Online Shops erhältlich. Spontaner Sex und Lebensfreude stehen wieder an der Tagesordnung. Was viele Männer schon begeistert, kann auch dir neuen Lebensmut geben. Denn deine Erektionsstörung kann auf natürlich, sanfte Weise behandelt werden. Emasex hat laut Erfahrungsberichten eine positive Wirkung auf die Erektion. Es steigert das Lustempfinden, die durch die anhaltende Durchblutung gefördert wird. Das wiederum macht die tägliche Einnahme aus, da ein konstanter Pegel im Hormonhaushalt greift. Diese natürliche Unterstützung lässt dein Sexleben wieder aufleben und du wirst es genießen.

Was ist der Unterschied zwischen Viagra und Emasex

Als Kunde findest Du auf dem Markt viele Potenzmittel, die die Lust auf den Partner wieder steigern sollen. Welches Mittel aber das Richtige ist, ist häufig schwer zu entscheiden. Die Produkte unterscheiden sich in ihrer Wirkungsweise und Anwendung enorm. Der folgende Artikel soll die beiden Produkte Viagra und Emasex vergleichen und erklären, wo die Unterschiede bei diesen beiden Potenzmitteln liegen.

Was sind die beiden Produkte genau?

Der Name Viagra dürfte beinahe allen Menschen ein Begriff sein. Durch das jahrzehntelang bestehende Patent im Bereich der Potenzmittel ist Viagra der unangefochtene Marktführer. Der erste Gedanke bei den meisten Menschen, wenn sie an Potenzmittel denken, ist Viagra.

Wie aber wirkt Viagra eigentlich?

Viagra wirkt durch das Auslösen einer Körperreaktion, diese wird chemisch herbeigeführt und führt dazu, dass eine Errektion aufrecht erhalten oder erst ermöglicht wird. Nach dem Einnehmen von Viagra tritt im Normalfall eine direkte Reaktion auf. Dies geschieht durch den so genannten pharmakodynamischen Effekt. Ein Arzneimittel sorgt also unmittelbar für eine Reaktion im Körper. Viagra hilt nur für den Moment, langfristig aber hat der Patient nichts davon. Das Produkt Emasex ist nicht chemisch aufgebaut, sondern gehört zur Sparte der homöopatischen Arzneimittel. Emasex garantiert keine kurzfristige Verbesserung oder Lösung von Errektionsproblemen, denn es soll langfristig wirken. Das Ziel von des Produktes ist also nicht das kurzfristige Wohlbefinden des Kunden, sondern eine langfristige Lösung von erektilen Dysfunktionen.

Wie und wann wirkt Emasex?

Wie bereits angesprochen, hilft das Mittel nicht auf Knopfdruck. Das Produkt ist für eine ein- bis dreimonatige Einnahme entwickelt. Nach dieser Zeit soll ein Rückgang der Potenzprobleme erkennbar sein. Da das Produkt homöopatische Kriterien erfüllt gibt es in aller Regel keine Nebenwirkungen. Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Produkten ist also ihre Wirkungsweise. Das chemische Viagra sorgt für eine sofortige Reaktion im Körper, diese hält allerdings nicht lange an. Bei dem homöopatischen Produkt ist der Erfolg langfristig. Suchst Du ein Mittel, das über einen längeren Zeitraum hinweg hilft, dein körperliches Wohlbefinden zu steigern, solltest Du zur Viagra-Alternative greifen.

Die Inhaltsstoffe in Emasex

Die ausgewogene Konstellation von Emasex begünstigt die Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED). Denn das homöopathische Arzneimittel regt die eigenständige Aktivität im Körper an. Das Problem des Mannes ist die gefäßverengende Beeinträchtigung in seinem Penis. Die entgegengesetzte Wirkungsweise regt somit dich Durchblutung wieder an und fördert eine Erektion herbei. Was kompliziert klingt ist der einfache Ausgleich im Systembaustein des Körpers. Denn Emasex fördert die Regeneration nachhaltig und langanhaltend.

Alles auf Anfang

Zu lange schlägt sich die Männerwelt mit dem Problem der Erektionsstörung herum. Selbstversuche, Tabletten, Ratschläge, kurzfristige Erfolge sind garantiert. Jedoch bleibt der langanhaltende und nebenwirkungsfreie Erfolg aus. Sex nach Fahrplan durch vorherige Tabletteneinnahme, macht die beste Beziehung kaputt. Zeit und Ruhe bringen die Manneskraft zurück. Niemand funktioniert auf Knopfdruck, doch genau hier liegt das Problem. Durch die minuziöse Einnahme entsteht Versagensangst und Leistungsdruck. Die Natur hilft heilen. Und ein Problem das schon lange besteht und manifestiert ist, kann nicht von heute auf morgen beseitigt werden. Denn es steckt in jeder Faser deines Körpers. Emasex lässt dem Problem Zeit und dem Körper die Zeit das Problem aus der Welt zu schaffen. Die Naturheilkunde regt die Selbstheilungskräfte an, das heißt in deinem Fall, die Gefäßverengung in deinem Penis muss desensibilisiert werden. Denn nur die Gefäßerweiterung und damit verbundene Durchblutung in deinem Penis, entsteht wieder eine Erektion. Das schonende Verfahren hilft den Nerven- und Gefäßbahnen zu kommunizieren und eine Synergie zu bilden. Nur so kann ein langanhaltender Erfolg gewährleistet werden.

Die ausgewogenen Inhaltstoffe

Durch die Dauertherapie von dreimal täglich einer Tablette, kommt der Organismus nicht aus dem Rhythmus. Das bedeutet, dass der Blutfluss gleichmäßig und anhaltend deinen Penis versorgt. Somit ist eine Gefäßerweiterung durchweg gewährleistet. Vitex agnus-castus, auch Mönchspfeffer genannt, ist vom Mittelmeerraum bis in Süd-West-Asien beheimatet. Der bis zu vier Meter hohe Strauch wird auch Keuschbaum genannt. Seine eigentliche Verwendung galt den Mönchen ihren sexuellen Trieb abzugewöhnen. In der Naturheilkunde wird der sogenannte Umkehrschluss aktiviert. Ähnlich wie beim sogenannten Gegengift. Die triebmindernde Wirkung, entwickelt sich zur triebsteigernden und diese löst eine Erektion aus. Was kompliziert klingt, ist wissenschaftlich erwiesen. Viele Anwender stehen Emasex erst mal mit Skepsis gegenüber. Doch die vielen positiven Reaktionen und Erfahrungen, geben dem Produkt und der Herstellung recht. Denn in der Homöopathie wird Gleiches mit Gleichem kuriert. Durch die Dauertherapie beginnt der Organismus zu lernen. Auch ist der große Vorteil, dass die Einnahme nicht vor dem Sex stattfindet, sondern der Sex stattfindet, wann du willst. Es muss aber bedacht werden, dass es sich um eine mehrmonatige Anwendung handelt. Denn hier sind keine chemischen Zusätze die deine Erektion in Minuten beschleunigen und das aber nur bestimmt Zeit. Die Substanzen in Emasex basieren auf deinen langfristigen Erfolg, ganz natürlich und ohne Nebenwirkungen.

Was kostet Emasex

Potenzmittel gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, doch nur die wenigsten helfen den Männern auch zuverlässig bei der Bekämpfung gegen ihre Impotenz. Wenn Du nicht sofort auf schwere bzw. starke Medikamente umsteigen möchtest, ist das Präparat Emasex sicherlich genau die richtige Entscheidung. Hergestellt werden die Pillen aus getrockneten Keuschlammfrüchten, welche sehr gut verträglich sind. Da es sich um ein natürliches Produkt handelt, ist eine bedenkenlose Einnahme über einen längeren Zeitraum hinweg gesehen vollkommen bedenkenlos und harmlos. Die Keuschlammfrüchte kommen bereits seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, so können sie auch die Regelschmerzen der Frauen enorm lindern und es wurde nun auch entdeckt, dass Männer die unter Impotenz leiden mit der Einnahme dieses Stoffes eine wesentliche Verbesserung der Erektion vermelden.

Wie wirkt Emasex überhaupt?

Wenn auch Du im Bett nicht mehr Deine Leistung erbringen kannst und Probleme mit der Erektion hast, hat dieser Umstand zumeist auch eine Ursache die behandelt werden kann und auch muss. Sei es mit Therapien oder einer Ernährungsumstellung, je nachdem warum die Erektionsprobleme aufgetreten sind, gibt es auch eine passende Behandlungsmöglichkeit. Die Natur beschert uns immer wieder sehr gute Medikamente für verschiedenste Erkrankungen. Mit der Einnahme von Emasex wird die Durchblutung gefördert und die männlichen Schwellkörper werden deshalb positiv beeinflusst. Da gleichzeitig auch der Blutabfluss verlangsamt wird, ist eine Erektion des Mannes mit der Einnahme von diesem Präparat durchaus möglich. Damit sich die Wirkung im Körper auch vollständig ausbreiten kann, müssen die Pillen über mehrere Wochen hinweg mit ausreichend Flüssigkeit täglich eingenommen werden.

Die Dosierung

Die Pillen dieses Herstellers können und müssen auch täglich eingenommen werden. Je nachdem wie stark die Impotenz beim Mann vorangeschritten ist, desto höher ist natürlich auch die tägliche Dosierung. Bis zu 3 Tabletten am Tag können Männer einnehmen und bereits nach einigen Tagen sollte sich eine deutliche Besserung einstellen. Wichtig dabei ist, dass die Pillen am besten mit einem Glas Wasser eingenommen werden und bevor eine weitere Einnahme erfolgt, sollten mindestens etwa 3 bis 5 Stunden vergehen. Generell sind keine Nebenwirkungen zu erwarten, da es sich hierbei um ein sehr gut verträgliches Produkt aus natürlichen Inhaltsstoffen handelt.

Was kostet Emasex?

Die sicherlich wichtigste Frage ist, wie hoch sich die Kosten für die Anschaffung belaufen. Emasex ist in verschiedenen Größen erhältlich. Für 50 Stück musst Du etwa € 25,00 bezahlen und für 100 Stück werden € 35,00 fällig. Erhältlich ist das Potenzmittel natürlich ohne Rezept im Internet.

Krankenkassen und Potenzmittel

Solltest du Emasex oder ein anderes Potenzmittel schon länger einnehmen, besteht wahrscheinlich der Wunsch danach, dass die Krankenkasse die Kosten für deine Behandlung übernimmt oder sich zumindest an ihnen beteiligt. Sowohl ältere als auch jüngere Anwender hoffen darauf, dass ihre Geldbörse dauerhaft nicht mit dem Potenzmittel belastet wird. Im Gegensatz zu den vielen chemischen Arzneimitteln ist Emasex eine recht günstige Variante. Dass die Krankenkasse die Kosten für das Präparat übernimmt, ist leider sehr unwahrscheinlich. Potenzmittel werden nämlich in der Regel nur dann von Krankenkassen bezahlt, wenn die Erektionsstörung organische Ursachen wie z. B. Gefäßerkrankungen hat. Auch die typischerweise mit dem Alter eintretenden Erektionsprobleme sind für die gesetzlichen Krankenkassen kein Grund, die Kosten für Arzneien, die die Potenz fördern und die Manneskraft stärken, zu übernehmen. Bei homöopathischen Medikamenten ist das nicht unbedingt anders.

Zusatzversicherungen: ein Hoffnungsschimmer für Emasex?

Wenn du allerdings nicht aufgeben möchtest, kannst du dich mit dem Thema Zusatzversicherungen bei Krankenkassen, die generell Naturheilverfahren unterstützen, informieren. Beispiele dafür sind die Securvita, aber auch die Techniker Krankenkasse. Es gibt viele mehr, die homöopathische Behandlungen inzwischen nicht mehr vollständig ausschließen. In den meisten Fällen handelt es sich bei den dortigen Standardversicherungen aber um solche, die die Kosten für einen Besuch beim Heilpraktiker übernehmen. Die Kostenübernahme von Präparaten muss da nicht zwingend enthalten sein. Die sogenannten Zusatzversicherungen, die sowohl von privaten als auch von gesetzlichen Krankenkassen angeboten werden, könnten da aber weiterreichen. In diesem Falle kommst du jedoch um den Besuch eines Arztes nicht mehr herum, denn die ärztliche Behandlung und die Diagnose der Erektionsstörungen ist sicherlich für die weitere Behandlung und die mögliche Kostenübernahme relevant. Ein Beratugsgespräch bei den jeweiligen Krankenkassen solltest du vorsichtshalber ebenfalls in Anspruch nehmen, denn leider finden sich online oder mithilfe von Erfahrungsberichten nur wenig Informationen darüber, welche Präparate akzeptiert werden und ob Präparate für die Potenzförderung überhaupt dazu gehören.

Wer kann Emasex verschreiben?

Erektionsprobleme oder langanhaltende Erektionsstörungen gehen vor allem mit einer enormen, psychischen Belastung einher. Wenn du selbst darunter leidest, wirst du das betätigen können. Der Druck, der entsteht, wenn es im Bett nicht mehr so klappt wie einst, sorgt natürlich zusätzlich für Hemmungen. Ein Teufelskreis entsteht. Der Gang zum Arzt – ob zum Hausarzt oder zum Urologen – fällt nicht unbedingt leicht. Vor allem dann, wenn die Erektionsprobleme schon in jungen Jahren auftreten, sind Gespräche über das Sexualverhalten und den Beginn der Schwierigkeiten sehr unangenehm. Betroffene fühlen sich schnell in ihrer Männlichkeit verletzt. Emasex hilft daher nicht nur unter der Gürtellinie, sondern auch im Kopf. Es ist nämlich nicht verschreibungspflichtig.

Wieso Emasex ein rezeptfreier Potenzhelfer ist

Da Emasex rezeptfrei, z. B. online, erhältlich ist, ersparst du dir den belastenden Gang zum Arzt und kannst zunächst eine risikoarme Chance auf ein erfülltes Sexleben nutzen. Emasex bietet eine stressfreie Alternative zu den typischerweise chemisch zusammengesetzten Potenzmitteln. Es wirkt nach dem homöopathischen Arzneimittelbild und hat kaum Nebenwirkungen. Auch Wechselwirkungen sind nahezu auszuschließen, was bei Potenzhelfern sehr selten ist. Aufgrund der verdünnten Form der Wirkstoffe, wirkt das Präparat indirekt und langfristig. Die Wirkweise ist der größte Unterschied zu den ansonsten so bekannten Medikamenten, die sich auf dem Markt für Potenzförderung finden.

Wirkt Emasex also nicht sofort?

Weil das Produkt nach dem homöopathischen Arzneimittelbild wirkt, ist es ein Präparat, das dir vor allem bei dauerhafter Anwendung hilft, deine Erektionsprobleme in den Griff zu kriegen. Du kannst es nicht kurzfristig einsetzen – der womöglich einzige Nachteil des Mittels. Dafür profitierst du vor allem von der sanften Wirkweise und unterstützt deinen Körper langanhaltend, um dich auch in Zukunft wieder beruhigt (und erregt) neben deine Partnerin legen zu können. Durch deine geringere, psychische Belastung und den dauerhaften Erfolg bei der Anwendung kannst du schließlich sogar einen bleibenden Therapieerfolg erzielen.

Wie nimmt man Emasex ein

Worum handelt es sich bei dem oben genannten Medikament? Hierbei handelt es sich um ein homöopathisches Arzneimittel, das bei sexuellen Störungen bei Mann,zur Anwendung kommt. Emasex ist rein natürlich, potenzsteigernd und lustfördernd.

Wie nehme ich Emasex richtig ein?

Nimm dieses Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in der Packungsbeilage ein. Bei Unsicherheit frag bitte vor der Einnahme deinen Arzt oder Apotheker.
Hat Dir dein Arzt Emasex nicht anders verordnet, nimm 1 bis 3 mal täglich eine Tablette mit ausreichend Flüssigkeit ein oder lass sie langsam auf deiner Zunge zergehen. Am Besten nimmst du das homöopathische Mittel über den Tag verteilt, morgens, mittags und Abends vorzugsweise nach den Mahlzeiten. Die Anwendung sollte mindestens 1 Monat durchgeführt werden, maximal jedoch 3 Monate. Setzt in dieser Zeit keine erwünschte Wirkung ein, solltest du die Anwendung abbrechen und ärztlichen Rat einholen. Ohne Abklärung mit deinem Arzt sollte das homöopathische Arzneimittel Emasex nicht über längere Zeit eingenommen werden.

Wann darf ich Emasex nicht einnehmen?

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:

  • wenn du überempfindlich bzw. allergisch gegen den Wirkstoff Vitex agnus-castus Trit. D2 oder einen der sonstigen Bestandteile reagierst
  • wenn du an einem östrogenabhängigen Tumor leidest oder jemals daran gelitten hast.
  • bei Prolaktin-sezernierenden Tumoren oder bei Störungen des Prolaktinspiegels oder solchen in der Vergangenheit
  • bei Kindern und Jugendlichen unter achtzehn Jahren

Was soll ich tun, wenn ich eine zu große Menge eingenommen habe?

Die Einnahme einer zu hohen Dosis führt zu keiner stärken Wirkung. Bei Personen mit Milchzuckerunverträglichkeit (Laktose-Intoleranz) kann es bei einer beabsichtigten oder versehentlichen Überdosierung zu Magen-Darm-Beschwerden oder zu einer abführenden Wirkung kommen.

Ich habe die Einnahme vergessen?

Nimm nicht die doppelte Dosis ein. Wurde die Einnahme vergessen, holen Sie diese sobald als möglich nach. Trotzdem musst du darauf achten, dass du nicht mehr als 3 Tabletten pro Tag einnimmst.

Emasex die Einnahme und Dosierung

„Mann“ ist nicht alleine mit der erektilen Dysfunktion (ED) dennoch betrachten viele Männer das Problem, als eine Blamage. Durch Missachtung der Anamnese wird die unangenehme Angelegenheit keineswegs besser, im Gegenteil. Nicht nur die Gefäßverengung im Penis, auch die psychischen Komponenten, nehmen ihren ungeahnten Verlauf. Die sogenannten PDE-5-Hemmer helfen zwar schnell aber nicht nachhaltig und sind mit Nebenwirkungen behaftet. Emasex hat eine eigenständige Wirkungsweise die das Zusammenspiel im Körper wieder anregt und somit eine Erektion auslöst.

Die Anregung der körpereigenen Funktionen

Die Erektionsstörung begleitet viele Männer in ihrem Leben und wird oft vorschnell mit Medikamenten behandelt. Die Wirkung setzt für einen Moment ein, aber ein langanhaltender Erfolg bleibt aus. Die Homöopathie setzt auf das Ganzheitliche. Durch die gegengesetzte Wirkungsweise von Emasex, werden die Funktionen auch im Bereich der Genitalien wieder angeregt und aktiviert. Das passiert natürlich nicht von heute auf morgen, denn die Mechanismen müssen erst wieder eigenständig arbeiten. Ein Prozess der durchaus auch monatelang dauern kann. Doch genau das ist das Ziel der Naturheilkunde, die Selbstheilungskräfte nachhaltig zu aktivieren.

Die Einnahme von Emasex

Um einen wirklichen Erfolg auf Dauer zu erlangen, sollte die Einnahme über einen Therapieabschnitt von mindestens 3 Monaten dauern. Denn die Homöopathie spielt auf die Regeneration an. Denn durch die erektile Dysfunktion (ED) ist eine Gefäßverengung im Penis eingetreten. Die Durchblutung in den Schwellkörper und die Blutzirkulation, müssen erst wieder aktiviert werden und lernen eigenständig zu arbeiten. Die Tabletteneinnahme erfolgt morgens, mittags und abends, jeweils nach den Mahlzeiten, mit ausreichend Flüssigkeit. Eine höhere Einnahme bewirkt auch keine schnellere Erektion, die sollte beachtet werden. Auch die Einnahme mit Alkohol kann die Wirkungsweise beeinträchtigen, oder sogar verhindern. Das typische Männerproblem muss keines bleiben wenn du das richtige Mittel anwendest. Denn die nachhaltige Wirkung und Heilung ist das Ziel der Anwendung. Eine Verbesserung deiner Potenz bedeutet, Lustempfinden, Lebensfreunde und stärkt dein Selbstvertrauen. Du kannst einem homöopathischen vertrauen, denn die Wirkungsweise ist einfach und schnell erklärt.

Die Eigenschaften des Mönchpfeffers, auch vitex agnuns-castus genannt, bewirken eigentlich das Gegenteil. Nach literarischen Angaben, wurde der Mönchspfeffer den Mönchen verabreicht, um ihren sexuellen Trieb zu verringern. Doch genau hier setzt Emasex an, mit der gegensätzlichen Wirkung, die deine Potenz wieder steigert. Laut Erfahrungsberichten waren die Anwender anfangs skeptisch, wurden aber nach längerer Anwendung eines besseren belehrt. Denn der langanhaltende Erfolg gibt Emasex recht.

Wirkung Emasex

Leider hat Impotenz nichts mit dem Alter der jeweiligen Männer zu tun, denn diese Krankheit kann jeden Mann treffen. Es ist deshalb auch nicht weiter verwunderlich, dass auch zahlreiche Männer in jungen Jahren Probleme mit ihrer Erektion haben. Stress im Beruf und somit auch zu wenig Freizeit zum Erholen und Entspannen und eine ungesunde Ernährung sind sehr häufig der Grund für Impotenz. Wer unter einer erektilen Dysfunktion leidet, sollte deshalb ärztliche Behandlung aufsuchen oder es mit homöopathischen Präparaten versuchen. Ein sehr wirksames Medikament auf genau solcher Basis ist Emasex. Da es sich um ein sehr gutes Potenzmittel handelt, welches sogleich auch keine schwerwiegende Nebenwirkungen aufweist.

Wie wirkt Emasex am besten?

Den wohl besten und auch zielführendsten Effekt erzielst Du natürlich, wenn Emasex über einen langen Zeitraum eingenommen wird. Bereits nach einigen Wochen sollte sich eine deutliche Besserung einstellen und eine Erektion sollte in der Regel nach einer sexuellen Stimulation wieder möglich sein. Da Impotenz zumeist nicht komplett heilbar ist, sollte das homöopathische Produkt auf alle Fälle dauerhaft bzw. in regelmäßigen Abständen eingenommen werden. Da es sich um ein Präparat handelt, welches sehr gut verträglich ist, bestehen selbstverständlich keine Bedenken und kein Grund zur Sorge, dass gesundheitliche Schäden oder weitere Beeinträchtigungen entstehen können.

Einnahmezeit von Emasex

Generell kann das Mittel zu jeder Tageszeit eingenommen werden. Es sollte jedoch dann darauf geachtet werden, dass diese Zeiten ungefähr immer eingehalten werden. Sollte aus irgendwelchen Gründen sich die Einnahmezeit verschieben oder nicht eingehalten werden kann, ist das natürlich auch kein großes Problem. Bevor das Produkt auf dem Markt zum Verkauf eingeführt wurde, wurde es natürlich umfangreich an Männern getestet. Das Ergebnis bzw. der Erfolg ist sehr gut und bei über 80% der Männer, die unter Erektionsproblemen leiden, ist nach einem gewissen Zeitraum eine deutliche Besserung verzeichnet worden.

Im direkten Vergleich zu ähnlichen Produkten, ist dieses Medikament nicht nur sehr wirksam, sondern auch sehr günstig in der Anschaffung. Nebenwirkungen sind nicht bekannt und die Bestellung kann ganz ohne jegliches Rezept über das Internet durchgeführt werden. Emasex ist somit bei Erektionsproblemen bei Männern absolut empfehlenswert und trägt wesentlich dazu bei, dass wieder die Männer wieder ein erfülltes Sexualleben erleben können und dürfen.

Die Dosierung und Einnahme von Emasex

Es muss nicht ein beschämendes Gefühl sein, sondern wie kann geholfen werden. Denn die Potenzstörung betrifft Millionen von Männern, demzufolge jeden zweiten Mann über Vierzig. Die unzureichende Aufklärungsarbeit lässt aber so manchen Mann, alleine mit seinem Problem. Doch Erektionsstörungen treten aufgrund psychischen und physischen Ursachen auf. Sie sind oft das Endprodukt von Krankheiten und stressbedingten Symptomen. Auch hormonelle Schwankungen begünstigen die Impotenz.

Emasex regt an

Bei allen vorangegangenen Ursachen spielt weitestgehend die Gefäßverengung eine große Rolle. Denn wird dein Penis nicht ausreichend mit Blut versorgt, erfolgt somit auch keine Erektion. Die natürliche Wirkstoffkombination von Emasex, begünstigt nachhaltend die Gefäßerweiterung in den Schwellkörpern und reichert dadurch den Penis mit genügend Blut an. Dies wiederum führt zu einer Erektion. Die pflanzlichen Substanzen können aber noch mehr. Sie zeigen nicht nur einen Erfolg, sondern sie regenerieren. Das Ziel ist eine langfristige Besserung und ein gleichbleibender Rhythmus im komplexen Gewirr der Gefäß- und Nervenbahnen. Denn das Zusammenwirken der verschiedenen Strukturen, soll die Einheit bilden. Die Homöopathie lässt Gleiches mit Gleichem heilen und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Nur so kann eine Erektionsstörung behandelt und gebessert werden.

Einnahme und Dosierung

Naturheilmittel dienen nicht der raschen Behandlung, sondern sind tiefgründig und langanhaltend in ihrer Wirkung. Nicht der schnelle Erfolg zählt, sondern die Besserung auf Zeit. Hierzu ist eine Therapie von Monaten vorgesehen.
Die Einnahme von Emasex erfolgt dreimal täglich nach den Mahlzeiten. Der Vorteil der Therapie ist das spontane Lustempfinden wieder ausleben zu können. Ein weiterer, es hat keine Nebenwirkungen und belastet den Organismus nicht. Dies ist ein wichtiger Aspekt in der Einnahme. Somit liegt der Konzentrationspunkt auf die Aktivierung der Erektion. Eine Erektionsstörung kann mit natürlichen Mitteln wie Emasex gebessert und langfristig gelindert werden. Du kannst wieder lustvolle Stunden erleben und dass völlig ohne Nebenwirkungen. Auch hast du durch die stetige Einnahme keinen Zeitdruck. Völlig entspannt genießen und den Sex wieder unbeschwert ausleben. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe geben dir die Manneskraft zurück. Dies fördert deine Lebenslust und dein Selbstwertgefühl.

Emasex aus dem Internet kaufen

Die Männlichkeit wird sehr häufig mit der Potenz verglichen und Männer die unter Erektionsproblemen leiden, fühlen sich aus diesem Grund in ihrer Männlichkeit enorm eingeschränkt und in ihrer Ehre verletzt. Impotenz ist jedoch keine Frage des Alters, denn sie kann auch immer wieder junge Männer treffen. Sehr oft sind ein ungesunder Lebenswandel und ein zu hohes Stresslevel dafür verantwortlich. Wer nicht sofort zu starken Potenzpillen greifen möchte und lieber ein natürliches oder gar homöopathisches Produkt versuchen möchte, der sollte zu Emasex greifen. Diese Potenzpillen sind ausschließlich aus rein natürlichen Stoffen hergestellt worden und somit für die Männer sehr gut verträglich.

Emasex direkt aus dem Internet bestellen

Impotenz ist in der Regel mit einer gewissen Scheue und Unwohlsein verbunden. Aus diesem Grund wollen viele Männer die davon betroffen sind, den Weg zum Arzt vermeiden. Besonders wenn dieser in einer kleinen Ortschaft ansässig ist und er die Patienten bereits seit Kindheit kennt. Aus diesem Grund kann Emasex ganz anonym, rasch und zuverlässig aus dem World Wide Web gekauft werden. Ganz ohne Rezept und jegliche Kostenrisiken. Das rein natürliche Potenzmittel Emasex hilft zumeist bereits nach der ersten Einnahme und sorgt für eine langanhaltende Erektion des männlichen Gliedes.

Längerfristige Einnahme sollte eingeplant werden

Wie bei Medikamenten und Pillen üblich, wirken sie nicht bei jedem Mann sofort und deshalb ist die Einnahme von Elmasex über einen längeren Zeitraum auf alle Fälle anzuraten. Da es sich bei diesem Präparat um ein natürliches Produkt handelt, kann die Einnahme vollkommen bedenkenlos durchgeführt werden. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob Mahlzeiten zuvor eingenommen werden oder nicht. Das Potenprodukt Emasex kann also immer und jederzeit mit ausreichend Flüssigkeit geschluckt werden.

Potenzpille aus dem Internet

Mit den Pillen aus dem Internet ist es natürlich immer so eine Sache, denn Negativschlagzeilen sind immer wieder zu lesen. Wenn Du jedoch darauf achtest, dass Du die Tabletten ausschließlich auf der Herstellerseite kaufst und es sich um Originalprodukte handelt, kann im Prinzip eigentlich nichts schief gehen. Ebenfalls sehr positiv ist, dass die natürlichen Potenzpillen vergleichsweise relativ günstig im Internet erhältlich sind. Es gibt eine Packung mit 50 Tabletten oder eine Packung mit einem Inhalt von 100 Tabletten. Preiswerter ist sicherlich eine Bestellung der Großpackung und generell kann ein gewisser Vorrat bei Potenzpillen nicht schaden. In diversen Studien und Tests konnten die natürlichen Pillen bereits mehrfach überzeugen und auch bei Männern die unter einer sehr stark ausgeprägten Impotenz leiden, konnte nach kurzer Einnahmezeit bereits ein großer Erfolg verzeichnet werden.